Therapie

Bei der ambulanten Therapie stehen die Behandlung von Schmerzen und das Wiedererlangen der vollen Funktionsfähigkeit eines verletzten Körperteils im Vordergrund. Einschränkungen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit durch Krankheit oder Unfall können mit Therapie sinnvoll behandelt und korrigiert werden. Dazu gehören Dehntechniken für Muskeln oder Nervenstrukturen, die Stabilisation und Kräftigung verletzter Körperteile, der Einsatz von Wärme, Kälte sowie Ultraschall- und Elektrotherapie.

Physiotherapie

Die Probleme, die mit physiotherapeutischen Massnahmen angegangen werden, sind durch Krankheit, Operation, Unfall, einseitige Arbeitsbelastung, Bewegungsmangel usw. entstanden. In jedem Fall sind es individuelle Probleme, bei denen neben den rein körperlichen Funktionsstörungen auch die Art und Weise wichtig ist, wie der Betroffene seine Beeinträchtigung erlebt und damit umgehen kann. Aus diesem Grund wird der Therapieablauf für jeden einzelnen Patienten speziell zusammengestellt und gestaltet.

zum Angebot 

Rehabilitation

Die Rehabilitation von Patienten nach Operationen oder Krankheiten gehört zu den Hauptkompetenzen unseres Zentrums. Ob nach chirurgisch-orthopädischen Eingriffen oder bei neurologischen Defiziten: Ziel ist die Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit Ihres Körpers.Im Vordergrund steht dabei die Verbesserung; Ihrer Lebensqualität und Selbständigkeit. Eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt ist für uns eine Selbstverständlichkeit und wichtige Voraussetzung für eine zielgerichtete Behandlung. 

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie (oder Manualtherapie) ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik. Ziel ist die Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat. Die Untersuchung erfolgt im Anschluss an die ärztliche Diagnostik und soll beschädigte Gewebsstrukturen und Irritationen erkennen sowie deren Ursachen auffinden.

 

Häufig liegen diese in einem Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit. Dazu werden einerseits passive mobilisierende Techniken durch den Therapeuten eingesetzt; unsere Manualtherapeuten setzen die in Fachkreisen breit abgestützten Konzepte von Maitland, Kaltenborn und McKenzie ein. Anderseits ergänzen sie ihre Arbeit immer mit der Anleitung zu Eigenübungen.

Physikalische Therapie

Die physikalische Therapie deckt das sogenannt passive Behandlungsspektrum ab. Mechanische, elektrische sowie Wärme- und Kältereize kommen gezielt dort zum Einsatz, wo Schmerzen bekämpft werden sollen, muskuläre Verspannungen den Alltag beeinträchtigen oder gelähmte Nerven ihre Funktion wieder aufnehmen sollen. Dabei kommen Massagen, Lymphdrainagen, Elektrotherapien, Eispackungen, Fangoanwendungen und Lasertherapie zur Anwendung. Die physikalische Therapie ist das bevorzugte Einsatzgebiet unserer medizinischen Masseure.

Atemtherapie

Die Atemtherapie umfasst ein breites Gebiet und zeigt bei akuten und chronischen Krankheitsstadien eine grosse Wirkung. Sie unterteilt sich in drei Bereiche: Prophylaktisch wird nach einer Herz-, Lungen- oder viszeralchirurgischen Operation eine Lungenkomplikation verhindert. Bei akuten Lungenproblemen steht die Sekretmobilisation und Lagerung für eine bessere Lungenbelüftung im Vordergrund. Chronische Lungenpatienten begleiten wir unterstützend während der Infektphase und fördern bei der anschliessenden pulmonalen Rehabilitation die Kondition, Kraft und Ausdauer, um eine verbesserte Lebensqualität zu gewinnen.

 

Ziel in der akuten und in der postoperativen Phase ist die Verhinderung von zusätzlichen Lungenkomplikationen; bei chronischen Lungenerkrankungen (COPD, chronische Bronchitis, Asthma) wird eine verbesserte Lebensqualität angestrebt.

Akupunktmassage APM

Mit einem Metallstäbchen werden die Meridiane in einer ganz bestimmten Reihenfolge sanft tonisiert. Wir sprechen von Spannungsausgleich-Massage vorne und hinten. Später wird die Behandlung spezifiziert und anschliessend befundabhängig gearbeitet.

 

Mit der Akupunkturmassage wird somit bei jeder Behandlung nicht nur ein Krankheitssymptom therapiert, sondern der gesamte Organismus mit seiner Vielzahl von Störungen beeinflusst. Sie ist deshalb eine energetisch-ganzheitliche Behandlungsmethode. Zur ganzheitlichen Therapie gehört zusätzlich die energetische Behandlung der Störfelder.

Radiale Stosswellentherapie

In den letzten Jahren wurde die Stosswellentherapie als erfolgreiche Option bei Sehnenbeschwerden erkannt und kann bei zahlreichen Beschwerdebildern gute Erfolge erzielen:

  • Patellaspitzensyndrom
  • Triggerpunkte (Muskelverhärtungen)
  • Fersensporn und weitere Fersenschmerzen
  • Entzündung der Fusssohlensehne
  • Entzündung der Achillessehne
  • Tennis-Ellbogen
  • Golfer-Ellbogen

Bei der Stosswellentherapie wird die Schmerzstelle durch eine Spezialsonde mit hochenergetischem Schalldruck behandelt. Pro Sekunde werden 8 bis 10 Impulse mit einem Schalldruck von 1,5 bis 4 bar abgegeben. Abhängig vom Einsatzort und der Dauer der Beschwerden ist die Stosswellentherapie in 60 bis 85% der Fälle erfolgreich.

Triggerpunkt-Therapie

«Triggerpunkt» stammt vom englischen «to trigger» und bedeutet «auslösen». Es handelt sich um Punkte, die bekannte Schmerzen auslösen. Triggerpunkte sind oft Ursachen für chronische Schmerzen am Bewegungsapparat. Sie können aber auch Hautempfindungsstörungen, Bewegungseinschränkungen, Kraftverminderung oder vegetative Reaktionen hervorrufen. Die Schmerzen können in Ruhe wie auch in Bewegung auftreten. Oft ist die Stelle des empfundenen Schmerzes nicht identisch mit dem verantwortlichen Triggerpunkt. 

Dry Needling

Dry Needling («trockene Nadelung») ist eine Behandlung ohne Medikamente. Sie stellt eine wirksame Ergänzung zur manuellen Triggerpunkttherapie dar. Beim Dry Needling wird eine Einweg-Akupunkturnadel verwendet, die Technik hat aber nichts mit Akupunktur zu tun. Die Nadel ist steril und wird präzis in den aktiven Triggerpunkt geführt, der für die Beschwerden verantwortlich ist. Durch Triggerpunkttherapie und Dry Needling werden die lokale Durchblutung und die lokale Sauerstoffversorgung verbessert und normalisiert. Dies führt zur Linderung der Schmerzproblematik. 

Gyrotonic®

Das Gyrotonic® Expansion System ist ein Bewegungskonzept, das den menschlichen Körper als Einheit und die Wirbelsäule als dessen zentralen Träger betrachtet. Es ist ein Bewegungssystem, das fernöstliches Wissen von Körperenergie mit moderner Bewegungslehre vereint. Die vielfältigen Bewegungen sprechen den Bewegungsapparat nicht wie bei üblichen Trainingsformen isoliert und zweidimensional an. Gyrotonic® verwendet dreidimensionale Bewegungsabläufe, die in sich geschlossen und ohne Unterbrechung gegen einen gleichförmigen Widerstand durchgeführt werden.

 

Gyrotonic® ist das optimale Training für jeden Anspruch. Profisportler werden leistungssteigernd gefördert, Fitnessfans entdecken eine neue umfassende Art des Trainings, gemütliche Menschen finden Spass an der Bewegung, Rehapatienten erhalten schonende Bewegungshilfe und Burn-out Kandidaten tanken neue Energie.

zum Angebot

Kinesio-Taping-Methode

Die Kinesio-Taping-Methode wurde vom japanischen Chiropraktor Dr. Kenzo Kase bereits in den 70er-Jahren entwickelt. Dabei betrachtet er den gesamten menschlichen Körper mit seinen vielfältigen Vernetzungen der Strukturen, wie z. B. Haut, Faszien und Muskeln. Dafür sind anatomische Kenntnisse sowie ein eingehender Sicht- und Funktionsbefund unentbehrlich, um die Problematik vollständig zu erfassen. Einmal geklebt, bleiben die Tapes so lange auf der Haut, bis sie sich selbständig ablösen. Die Aktivitäten des täglichen Lebens wie z. B. Arbeit, Sport und Freizeit werden durch das Tape nicht eingeschränkt, sondern gefördert.

 

Anwendung bei:

  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Sportverletzungen
  • postoperative Nachsorge
  • Wirbelsäulenproblematiken
  • Spannungskopfschmerz
  • HWS-Syndrom
  • Ischialgien
  • Lymphödeme
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Narbenbehandlungen usw.

 

Wirkung:

  • Aktivierung der körpereigenen Schmerzhemmung
  • Normotonisierung der Muskulatur
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Aktivierung des lymphatischen Systems

GRUPPENKURSE RUND UM SCHWANGERSCHAFT UND GEBURT

Sie finden bei uns ein breites Angebot an Kursen rund um Schwangerschaft und Geburt. Von der Schwangerschaftsgymnastik über die Babymassage bis zur Rückbildung.
Das detaillierte Angebot finden Sie unter:


Geburtenabteilung Klinik Im Park



www.hirslandenbaby.ch/babygalerieimpark

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-