Das Prostatakarzinom

Die operative Therapie des Prostatakarzinomes bedarf einer grossen Erfahrung, um langfristig körperliche Funktionen wie die Urinkontinenz und die Potenzfunktion zu erhalten und das Ziel der Heilung zu erreichen.

 

Dr. Jean-Luc Fehr hat auf diesem Gebiet in den letzten Jahren Pionierarbeit geleistet:
Dr. J.-L. Fehr hat als Chefarzt der Abteilung Urologie am Kantonsspital Schaffhausen seit 1999, als eines der ersten Zentren in Europa, die laparoskopische Prostatektomie (Entfernung der Prostata durch Bauchspiegelung) mit über 350 Eingriffen etabliert.

 

Damit steht dem Zentrum für Urologie ein ausgewiesenes und allseits anerkanntes Team zur Verfügung. Der minimale Blutverlust, die geringen Schmerzen und die rasche Rehabilitation waren für den Erfolg dieser neuen Techniken wegweisend. Unsere Resultate werden auch fortlaufend erfasst und ausgewertet, um den Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Neben der Tumorfreiheit als oberstes Ziel, gehen unsere Anstrengungen um die Kontinenz- und Potenzfunktion. Die schonende und blutarme Technik erlaubt mit einer 10-fachen optischen Vergrösserung eine hervorragende Sicht auf die entscheidenden Gefäss- und Nervenbahnen.

 

Die grosse Erfahrung mit der laparoskopischen und roboterunterstützten Technik hat auch dazu geführt, dass wir die Vorteile der Schlüssellochchirurgie nun auch für viele Nieren- und Nebennierenoperationen nutzen können.

 

Ein Prostatakrebs muss aber nicht immer operiert werden. Auch Strahlenbehandlungen können eine Therapieoption sein. Je nach Krankheits-Stadium und Alter kommt auch eine abwartende Haltung oder Hormonblockierung in Frage. Diese Frage wird individuell mit dem Patienten abgeklärt. Die regelmässige und aktive Teilnahme an internationalen Kongressen erlaubt uns eine kompetente Beratung unserer Patienten.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-