Häufige Fragen

Sind die Röntgenstrahlen bei der Durchführung der Mammographie schädlich?

Die Röntgendosis bei der Durchführung der Mammographie ist sehr klein. Neue volldigitale Mammographieanlagen sind zusätzlich dosissparend. Das Risiko durch die Mammographie in der Brust eine Veränderung auszulösen ist statistisch extrem klein.

Selbst bei jährlichen mammographischen Kontrollen ab dem 40. Lebensjahr überwiegt der mögliche Nutzen der Mammographie das Risiko bei weitem.

 

Ist die Mammographie eine zuverlässige "Vorsorge-Untersuchung"?

Die Mammographie ist eine Früherkennungsmethode und keine Vorsorgemethode. Die Mammographie kann das Auftreten von Brustkrebs nicht verhindern. Mit der Mammographie können Brustddrüsen Veränderungen entdeckt werden bevor diese als „Brustknoten“ festgestellt werden. Je kleiner eine Veränderung bei der Entdeckung ist, desto besser ist die Prognose für den Krankheitsverlauf.

 

Warum braucht es eine zusätzliche Ultraschall Untersuchung der Brust?

Das Brustdrüsengewebe ist von Frau zu Frau sehr verschieden. Das Gewebe kann auf den Mammographieaufnahmen leichter oder schwieriger zu beurteilen sein. Vor allem die „Dichte“ des Gewebes in den Aufnahmen spielt eine Rolle. Bei dichtem Gewebe kann eine kleine Veränderung womöglich nicht erkannt werden. Hierfür spielt der Ultraschall eine wichtige Rolle, als 2. zusätzliche bildgebende Methode.

 

Genügt die alleinige Ultraschall Untersuchung der Brust?

Bei Frauen unter 30 Jahren genügt in der Regel die alleinige Ultraschalluntersuchung der Brust. Zur Früherkennung von Brustkrebs genügt der Ultraschall als alleinige bildgebende Methode nicht. Es gibt für Brustkrebs typische Veränderungen, die nur mit der Mammographie festgestellt werden können.

 

Warum wird die Mammographie nicht durch die genauere MRI der Brust ersetzt?

Die Magnetresonanztomographie der Brust ist eine sehr genaue, aber auch sehr teure Methode. Bei Frauen vor der Menopause sollte sie zwischen dem 5. und 12. Zyklustag stattfinden, um die genauesten Resultate zu erhalten. Die MRI (englisch = MagnetResonanceImaging) wird meist bei speziellen Fragestellungen durchgeführt, z.B. um bei einem bekannten Tumor weitere zu entdecken. Die MRI ist auch die exakteste Untersuchungsmethode, um den Zustand von Brustprothesen zu beurteilen.

 

Ab welchem Alter wird die Mammographie empfohlen?

Bei Frauen, die weder von Seite des Gewebes noch aufgrund der Familengeschichte, ein erhöhtes Risiko für Brustkrebs haben, wird in der Regel alle zwei Jahre zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr eine Mammographie Kontrolle empfohlen. In den meisten europäischen Ländern und in mehreren Kantonen der Schweiz findet dies im Rahmen eines „Screening-Programmes“ statt.

 

Wie häufig soll die Mammographie durchgeführt werden?

Jährliche Kontrollen werden bei familiärem Risiko 1.Grades empfohlen, das heisst wenn die Mutter, Grossmutter oder Schwester an Brustkrebs erkrankt ist. Jährliche Kontrollen werden auch nach vorgängigen Brustoperationen bei Gewebsveränderungen empfohlen. Bei den allermeisten Frauen genügt eine 2-jährliche Kontrolle.

 

Werden Brustimplantate bei der Durchführung der Mammographie beschädigt?

Die Mammographie kann auch bei Brustimplantaten durchgeführt werden. Die Kompression, also der Druck, der zur Durchführung der Mammographie benötigt wird, kann ein Implantat nicht schädigen. Eventuell ist die Durchführung aber unangenehmer. Auch ist das Drüsengewebe wegen des Implantates teilweise überdeckt, weswegen oft zusätzlich die Ultraschalluntersuchung oder eine MRI der Brust durchgeführt wird.

 

Wie kann der Zustand von Brustimplantaten am besten überprüft werden?

Die genaueste bildgebende Methode ist die MRI der Brust. Bei dieser kann der Zustand des Implantates und des umliegenden Drüsengewebes überlagerungsfrei beurteilt werden.

 

Ist eine Feinnadelpunktion oder Biopsie der Brust gefährlich?

Eine Feinnadelpunktion wird meist ohne vorherige Betäubung durchgeführt. Die Nadel ist sehr dünn und es werden Zellen entnommen.

Bei der Biopsie wird vorgängig eine lokale Betäubung der Haut der Brust vorgenommen. Sie ist nicht schmerzhaft und es wird mit einer etwas dickeren Nadel Gewebsmaterial entnommen.

Bei beiden Untersuchungen besteht das Risiko eines lokalen Blutergusses. Dieser heilt innert 2-3 Wochen spontan. Das zweite Risiko ist das Auftreten einer Infektion. Dieses Risiko wird durch die vorgängige ausgiebige Desinfektion minimiert. Eine Infektion nach Brustpunktion ist sehr selten.

 

Werden durch eine Punktion/Biopsie in der Brust Veränderungen des Gewebes ausgelöst?

Eine Punktion kann keine bösartige Veränderung in der Brust auslösen. Wenn in der Brust bösartiges Gewebe punktiert wird, so wird dadurch kein Gewebe verschleppt. Gross angelegte Studien haben diesbezüglich keine Nachteile nachweisen können.

 

Wie schnell liegt das Resultat einer Gewebspunktion vor?

In der Regel in 1-2 Arbeitstagen. Ihre zuweisende Ärztin/der Arzt bekommt das Resultat schnellstmöglich via Fax, um dieses mit Ihnen umgehend besprechen zu können.

 

Zentrum für Mammadiagnostik

Klinik Hirslanden
Witellikerstrasse 40
8032 Zürich
T +41 44 387 26 31
F +41 44 387 26 35

E-Mail

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-