Pudendusschmerz

Definition

Das Pudenduskanal-Syndrom, oder auch Pudendusschmerz genannt, ist eine Irritation des Pudendusnervs, eines wichtigen Nervs des Beckenbodens. Dabei stehen Schmerzen meist im Vordergrund, während motorische Störungen wie Bewegungs- und Blasenentleerungsstörungen nur selten vorkommen.

 

Das Pudenduskanal-Syndrom

Die klassische Ursache der Pudendusschmerzen ist ein chronischer Druck auf die Nerven im Pudenduskanal, der auch als Alcock-Kanal bezeichnet wird. Dieser Druck kann z.B. durch einen ungeeigneten Fahrradsattel beim Radfahren oder durch eine kontinuierlich sitzende Tätigkeit hervorgerufen werden.

 

Die Geburt eines Kindes kann ebenfalls Ursache sein, z.B. durch die Kompression des Pudendusnervs durch Blutergüsse nach der Geburt, eine auftretende Vernarbung des Pudenduskanals, die auch nach Blutergüssen oder Infektionen entstehen kann oder durch die Dehnung des Pudendusnervs während des Geburtsvorganges. Letzteres kann z.B. bei einem kindlichen Geburtsgewicht von mehr als 4 kg entstehen bzw. bei einer aktiven Pressperiode, die länger als 30 min andauert oder häufig nach einer Zangengeburt.

 

Die Verwachsung des Pudendusnervs nach der Operation einer Scheidensenkung oder aufgrund einer Strahlentherapie im kleinen Becken bei gynäkologischen Krebserkrankungen kann ebenso als Ursache für das Pudenduskanal-Syndrom auftreten. Typische Merkmale für das Pudenduskanal-Syndrom sind Schmerzen im Bereich der linken oder rechten Gesässhälfte, die im Sitzen zunehmen können.

Behandlungsmethode

Die Behandlung der Pudendusschmerzen erfolgt hauptsächlich durch Entlastung des Pudendusnervs. Ein operativer Zugang ist über das Gesäss, über den Damm oder laparoskopisch über die Bauchdecke möglich. Der operative Zugang durch den Damm ist eher geeignet, um den Pudenduskanal zu erreichen. Liegt der chirurgische Einsatzort tief im kleinen Becken, kann er über den operativen Zugang via Gesäss oder Damm nicht oder nicht vollständig erreicht werden.

 

Behandlungmethode für den Pudendusschmerz

Hier ermöglicht die Laparoskopie unter optimalen Bedingungen die komplette chirurgische Entfernung z.B. einer tief reichenden Endometriose oder von Verwachsungen. Im Falle von operativen Verletzungen des Pudendusnervs oder der Sakralwurzel kann die Ursache der Schmerzen auch über den laparoskopischen Zugang behoben werden wie z.B. durch das Entfernen von Klammern, Nähten und Narbengewebe.

 

Die Neuromodulation stellt eine weitere therapeutische Option zur Behandlung von Pudendusschmerzen dar. Das von Prof. Possover entwickelte sakrale LION-Verfahren erlaubt die Neuromodulation der sakralen Nervenwurzeln, welche die Fasern des Pudendusnervs enthalten.

 

Das sakrale LION-Verfahren wird bei folgenden Krankheitsbildern als erste therapeutische Option in Betracht gezogen:

  • Misserfolg bei der Neurolyse des Pudendusnervs
  • Bei Nervenerkrankungen wie z.B. der Multiplen Sklerose, dem Parkinson-Syndrom oder der diabetischen Neuropathie (Nervenerkrankung aufgrund eines Diabetes)
  • Nach chirurgischen Eingriffen im kleinen Becken, wenn andere Ursachen wie z.B. Nähte oder Klammern nicht gefunden werden können
Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-