Sicherheit für Patienten und Mitarbeitende in Klinik Hirslanden

Medienmitteilung vom 16.11.2010

 

Der Betrieb in der Klinik Hirslanden läuft in gewohntem Rahmen

Nach dem Vorfall von gestern abend herrscht in der Klinik Hirslanden in Zürich Sicherheit und Ruhe. Weder Patienten noch Mitarbeitende haben Schaden erlitten. Das klinikinterne Sicherheitsdispositiv hat fehlerlos funktioniert. Ein Careteam von Hirslanden steht für Betroffene zur Verfügung. Der Täter ist nach Auskunft der Stadtpolizei Zürich immer
noch flüchtig.

 

Die Verantwortlichen der Klinik Hirslanden in Zürich haben gestern nacht und heute früh alle Mitarbeitenden über den Vorfall informiert. Alle Betroffene, die eine psychologische Betreuung wünschen, können auf das entsprechende Angebot in der Klinik Hirslanden zurückgreifen. Zur Zeit wird dieses Angebot von niemandem genutzt. Die Patienten können sich mit Fragen direkt an die entsprechend instruierten Pflegenden wenden. Die Polizei war heute Vormittag bis ca. 10 Uhr vor
Ort, der Aussenbereich wurde von Spürhunden abgesucht, neue Indizien wurden jedoch nicht gefunden.

 

Mehrstufiges Sicherheitsdispositiv

Gestern abend versuchte ein bewaffneter Mann in der Klinik Hirslanden gewaltsam in die Geburtenabteilung einzudringen. Die Situation hat sich dank des professionellen Verhaltens der Mitarbeitenden und der Stadtpolizei Zürich innert kurzer Zeit entschärft. Klinikdirektor Daniel Liedtke: " Wir sind erleichtert, dass die Gefahr abgewendet werden konnte und danken Patienten und Mitarbeitenden für das Verständnis. Die Mitarbeitenden haben sofort gut und richtig reagiert und sind
für solche Fälle auch geschult. Die Stadtpolizei Zürich hat professionell agiert“.

 

Die Klinik Hirslanden hat ein mehrstufiges internes Dispositiv, das Patienten und Mitarbeitenden grösstmöglichste Sicherheit bietet. Alle besonders exponierten Bereiche wie Notfall, Gebärsäle, Säuglingszimmer, Intensivstation, Aufwachraum, IT-Räume etc. sind durch spezielle Massnahmen zusätzlich gesichert.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 14 Kliniken in 10 Kantonen, zählt 1 482 Belegärzte und angestellte Ärzte und 5 635 Mitarbeitende. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2009/10 einen Umsatz von 1 134 Mio. Franken aus.

Per Stichtag 31.3.2010 wurden in den 13 Kliniken 73 582 Patienten an 435 240 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 29.3 % grundversicherten Patienten, 38.4 % halbprivat und
32.3 % privat Versicherten zusammen.

Hirslanden betreibt insgesamt 9 Notfallstationen und Notfallaufnahmen und trägt zur Grundversorgung der Schweizer Bevölkerung bei.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe

Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der südafrikanischen Spitalgruppe Mediclinic Corporation.

Auskunft

Dr. Peter Werder

Leiter Unternehmenskommunikation

Privatklinikgruppe Hirslanden

Seefeldstrasse 214

CH-8008 Zürich

T +41 44 388 75 85

peter.werder@hirslanden.ch

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-