Hirslanden eröffnet zwölftes Radiologieinstitut

Medienmitteilung vom 18. August 2015

 

Hirslanden Lausanne, mit den beiden Kliniken Bois-Cerf und Cecil, hat seit gestern ein neues Radiologieinstitut: das IROL (Institut de radiologie de l'ouest lausannois). Damit betreibt die Privatklinikgruppe Hirslanden neu zwölf umfassende Radiologie-Institute in der ganzen Schweiz: Zürich (Klinik Hirslanden, Klinik Im Park, Standort Schanze), Luzern (Klinik St. Anna), Bern (Klinik Beau-Site und Salem-Spital), Lausanne (Clinique Cecil und Bois-Cerf und IROL), Münchenstein bei Basel (Klinik Birshof), St. Gallen (Klinik Stephanshorn), Aarau (Hirslanden Klinik Aarau). Ende Jahr folgt ein weiteres Radiologie-Institut im Praxiszentrum Düdingen (Eröffnung Dezember 2015). Patienten aller Versicherungskategorien (privat, halbprivat oder allgemein) werden in den Radiologie-Instituten aufgenommen.

 

Das IROL befindet sich im neu errichteten Gebäude "Prilly Business Parc" in Malley. Damit kommt Hirslanden dem wachsenden Bedarf der Ärzte und der Bevölkerung in der Region nach einem verbesserten Leistungsangebot im Bereich der bildgebenden Diagnostik entgegen. Das neue Institut umfasst eine Fläche von 600 m2 und erweitert damit das bisherige Leistungs- und Kompetenzspektrum der Radiologie Hirslanden Lausanne um einen weiteren Standort. Die medizinische Leitung übernehmen die Ärzte Danielle Bianchi Hösli und Ghassan Barghouth. Aufgrund der Nähe und der Zusammenarbeit mit den Kliniken Bois-Cerf und Cecil bietet das IROL schnellen Zugang zu einem fachärztlichen Versorgungsnetzwerk. In einem modernen Gebäude untergebracht, ist das Institut mit einer breiten Palette an Geräten auf dem neusten Stand der Technik ausgestattet (MRT 3 T, 128-Schichten-CT, Mammographie mit Tomosynthese, Ultraschall, Knochendichtemessung und digitales Röntgen). Das Leistungsspektrum umfasst alle Bereiche der Radiologie.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 16 Kliniken in 11 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 3 ambulante Praxiszentren, 12 Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Die Gruppe zählt gut 2‘000 Belegärzte und angestellte Ärzte sowie 8‘450 Mitarbeitende. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 1 563 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2015 wurden in den 16 Kliniken über 94 037 Patienten an knapp 453 741 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 42.7% grundversicherten Patienten, 32.3% halbprivat und 25.0% privat Versicherten zusammen.

 

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der südafrikanischen Spitalgruppe Mediclinic International Limited.

Kontakt

Privatklinikgruppe Hirslanden

Dr. Peter Werder, Leiter Unternehmenskommunikation

Seefeldstrasse 214

CH-8008 Zürich

T +41 44 388 75 85

medien@hirslanden.ch

www.hirslanden.ch

 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-