Hirslanden Klinik Aarau und Asana Spital Menziken rücken zusammen

Medienmitteilung vom 19. Juni 2012

 

Die beiden Spitäler arbeiten zukünftig enger zusammen. Eine Zusammenarbeitsvereinbarung ist die Basis für eine zukünftige optimale Patientenversorgung.

 

Die Spitalliste 2012 und die Einführung der neuen Fallpauschalen SwissDRG verlangen von Akutspitälern ihre Leistungen optimal nach den beiden Kriterien‚ Qualität und Wirtschaftlichkeit’ auszurichten. In der Spitalliste 2012 wird die Hirslanden Klinik Aarau mit einem Leistungsauftrag für die spezialisierte Medizin geführt und das Asana Spital Menziken mit einem Auftrag in der Grundversorgung. Die nun unterzeichnete Zusammenarbeitsvereinbarung soll die zukünftige Zusammenarbeit der beiden Kliniken definieren und die Basis für eine optimale Patientenversorgung bilden.

 

Philipp Keller, Direktor der Hirslanden Klinik Aarau: "Die beiden Spitäler sollen ihre Stärken und Schwerpunkte weiter ausbauen können. Die Hirslanden Klinik Aarau garantiert in dieser Kooperation insbesondere den raschen Zugang zu spezialisierten medizinischen Leistungen für die Patienten aus dem südlichen Kantonsteil. Mit unserer 24-Stunden-Notfallstation können wir die Behandlung bei lebensbedrohlichen Situationen wie zum Beispiel Herznotfall jederzeit sicherstellen. Auf der anderen Seite können Patienten mit einem einfachen medizinischen Problem, welche in der Hirslanden Klinik Aarau mit Wartezeiten rechnen müssten, rasch im Spital Menziken aufgenommen werden."

 

Alfred Zimmermann, CEO der Asana Gruppe, hält fest: "Die beiden Partner bleiben wirtschaftlich selbständig. Das Spital Menziken konzentriert sich weiterhin auf die Grundversorgung und stellt diese in hoher Qualität sicher. Zudem stehen unsere Ressourcen auch Ärzten der Hirslanden Klinik Aarau offen und können damit optimal betrieben werden. Mit der Kooperation stärken wir die vernetzte Versorgung und damit den Spitalstandortkanton Aargau mit rund 350 Arbeitsplätzen in Menziken und 700 Arbeitsplätzen in Aarau."

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 14 Kliniken in 10 Kantonen, zählt 1 561 Belegärzte und angestellte Ärzte und 6 050 Mitarbeitende. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von 1 270 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2012 wurden in den 14 Kliniken 80 588 Patienten an 469 347 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 32 % grundversicherten Patienten, 37 % halbprivat und 31 % privat Versicherten zusammen. Hirslanden betreibt insgesamt 12 Notfallstationen und Notfallaufnahmen und trägt zur Grundversorgung der Schweizer Bevölkerung bei.


Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der südafrikanischen Spitalgruppe Mediclinic International Limited.

Auskunft

Dr. Peter Werder
Leiter Unternehmenskommunikation
Privatklinikgruppe Hirslanden
Seefeldstrasse 214
CH-8008 Zürich
T +41 44 388 75 85
medien@hirslanden.ch

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-