Miss Schweiz: mit Schwung für herzkranke Kinder

Medienmitteilung vom 30. Juni 2016

 

Am Hirslanden Herz-Charity Golfturnier am 29.06.2016 konnte Lauriane Sallin ihre ersten Golfbälle schlagen und in die Golfwelt eintauchen. Bei strahlendem Wetter schwangen die Teilnehmenden auf dem Golfplatz Heidental in Stüsslingen den Golfschläger für herzkranke Kinder. Am Ende des Tages durfte Herzchirurg Thierry Carrel als Präsident der Stiftung Corelina von der Hirslanden Klinik Aarau einen Check über 15‘000 CHF entgegennehmen.

 

Die amtierende Miss Schweiz Lauriane Sallin war sichtlich angetan vom Golfsport und machte wie erwartet schon bei den ersten Schlägen eine gute Figur. Strahlend sagte sie: „Ich könnte mir durchaus vorstellen, golfen zu lernen. Ich liebe es, draussen zu sein und auch der Abschlag gelang mir schon sehr gut – dies meinte auf jeden Fall der Coach!“ Als Botschafterin der Stiftung Corelina freute sie sich über die zahlreichen Teilnehmenden am Charity-Turnier, darunter viele Unternehmer und Persönlichkeiten aus der Region.

 

Für das Kinderherz

Die Stiftung Corelina setzt sich für herzkranke Kinder aus der Schweiz und dem Ausland ein. Corelina will auch Kindern mit Herzfehlern helfen, die kaum oder gar keinen Zugang zu spezialisierter Medizin haben. Ein langfristiges Engagement ist der Aufbau eines Kinderherzzentrums in Marokko. Dabei setzt sie auf die Zusammenarbeit mit Terre des hommes, wie Thierry Carrel im Golfclub Heidental erklärte. Eindrücklich schilderte er, wie schwierig der Zugang zur medizinischen Versorgung vor Ort ist und wie stark die Kinder von einer – in der Schweiz selbstverständlichen – Operation profitieren. „Dank der lebensnotwendigen Operation können die Kinder danach meist ein normales Leben führen“, sagt Thierry Carrel. Zusammen mit seinem Kollegen Lars Englberger leitet er neben seiner Tätigkeit am Inselspital Bern die Herzchirurgie an der Hirslanden Klinik Aarau.

 

Spende mit grosser Wirkung

Die Hirslanden Klinik Aarau verdoppelte die Einnahmen aus den Startgeldern von rund 7500 CHF. Thierry Carrel und Lauriane Sallin waren überwältigt, als Klinikdirektor Philipp Keller ihnen am Abend einen Check über 15‘000 CHF übergeben konnte. Der Betrag fliesst direkt in die Projekte der Stiftung Corelina. „Mit diesem Geld können wir in Marokko circa zehn bis fünfzehn Kinder operieren und ihnen nachhaltig helfen. Sie können sich nicht vorstellen, was das für die Kinder und ihre Familien bedeutet!“, erklärte Thierry Carrel. Nach der Veranstaltung fuhr der Herzchirurg wieder zurück nach Bern, genauso wie er nach Stüsslingen gekommen war – mit dem Rennrad! 

Die Hirslanden Klinik Aarau ist die grösste Privatklinik im Mittelland zwischen Bern und Zürich. Sie erfüllt umfassende Leistungsaufträge des Kantons, insbesondere in der spezialisierten Medizin. Die medizinische Qualität sowie die patientenorientierte Philosophie machen die Klinik zur ersten Wahl bei zusatzversicherten Patienten im Aargau. Im Belegarztsystem sind über 160 Fachärzte in 36 Kompetenzzentren und Instituten der Klinik eng miteinander vernetzt. Mehr als 850 Mitarbeitende kümmern sich um das Wohl der Patienten. Auf den Pflegestationen stehen 155 Betten zur Verfügung. Den Patienten der Hirslanden Klinik Aarau kommen die Kompetenz der schweizweit tätigen Privatklinik-Gruppe Hirslanden sowie innovative Kooperationen auch mit öffentlichen Spitälern zu Gute.

 

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 16 Kliniken, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation, und betreibt 4 ambulante Praxiszentren sowie 13 Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Sie ist damit das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz. 

Kontakt

Hirslanden Klinik Aarau

Philipp Lenz, Kommunikationsverantwortlicher

T +41 62 836 72 78

philipp.lenz@hirslanden.ch

www.hirslanden.ch/aarau-medien 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-