Häufige Fragen

Das Thema Geburt und Wochenbett wirft bei werdenden Eltern sehr viele Fragen auf. Nachfolgend ein paar Antworten zu sehr häufig gestellten Fragen.

FRAGEN ZUR GEBURT

Kann ich während der Geburt noch essen und trinken?

Ja, bei einem normalen Geburtsverlauf dürfen Sie selbstverständlich essen und trinken.

Wenn ich in der Nacht zur Geburt in die Klinik komme, muss ich mir etwas zu essen von zu Hause mitbringen?

Sie müssen nichts von zu Hause mitbringen, unsere Küche verpflegt Sie bestens.

Kann ich jederzeit eine PDA (Peridural-Anästhesie) verlangen?

Ja, ein erfahrenes Anästhesie-Team steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Voraussetzung dabei ist, dass wir eindeutig von einem Geburtsbeginn mit Geburtswehen und Eröffnung des Muttermundes ausgehen können.

Wen kann ich bei Fragen oder Problemen anrufen, wenn abends oder nachts meine Ärztin/Arzt nicht erreichbar ist?

Die Hebammen des Gebärsaals sind täglich 24 Stunden für Sie unter T +41 44 387 35 61 erreichbar und helfen Ihnen fachkundig oder veranlassen eine Konsultation mit Ihrer Ärztin/Arzt.

Kann ich meine Gebärposition selber bestimmen?

Selbstverständlich. Ihre Hebamme berät Sie auch gerne.

Werden während dem Geburtsverlauf Alternativen zu Medikamenten angeboten und angewendet?

Ja, wenn Sie es wünschen, wird Ihre Hebamme Sie beraten und Ihnen Alternativen wie Aromatherapie und Homöopathie anbieten.

Kann ich auch in der Klinik Hirslanden gebären, wenn mein Arzt kein Belegarzt ist?

Dies ist nur möglich, wenn Sie für die Geburt zu einem Belegarzt wechseln. Mit einer Zusatzversicherung haben Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Website zu informieren und einen Arzt auszusuchen. Als Allgemeinversicherte (ohne freie Arztwahl) werden Sie vom entsprechendem Dienstarzt betreut. Die Voruntersuchungen werden dabei von Ihrem behandelndem Gynäkologen durchgeführt.

Ist eine individuelle Besichtigung von der Geburtenabteilung möglich?

Ein Besuch unserer Geburtenabteilung ist jederzeit und kurzfristig möglich. Am besten Sie melden sich ca. 1 Stunde vor Ihrem geplanten Besuch direkt bei unseren Hebammen unter T +41 44 387 35 61. Dort erfahren Sie, ob Sie momentan für einen Rundgang empfangen werden können oder nicht – wenn alle unsere Gebärsäle gerade besetzt sind, bietet sich der Besuch zu einem anderen Zeitpunkt an.

Ist ein Kinderarzt in der Klinik Hirslanden?

Am Tag ist immer ein Kinderarzt vor Ort und in der Nacht auf Abruf bereit. Generell wird Ihr Baby in den ersten 24 Stunden nach der Geburt von einem unserer akkreditierten Kinderärzte nach festgelegtem Schema untersucht. Die moderne medizintechnische Infrastruktur unserer Klinik bietet grösstmögliche Sicherheit für Ihr Neugeborenes. Neonatologische Überwachungsbereiche stehen im Kinderzimmer bereit. Dadurch kann eine neonatologische Grundversorgung gewährleistet werden. Nur bei schweren Erkrankungen des Kindes muss dieses in das Kinderspital verlegt werden.

FRAGEN ZUM WOCHENBETT

Muss ich Kleider für mein Baby in die Klinik mitbringen?

Nein, die Klinik stellt Ihrem Baby für den Aufenthalt alles zur Verfügung. Sie müssen lediglich eine Garnitur Babykleider für den Nachhauseweg mitbringen.

Wie lange dauert der Aufenthalt nach einer Spontangeburt/Kaiserschnitt?

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 4-5 Tage bei Spontangeburt bzw. 5-6 Tage bei Kaiserschnitt. Die Aufenthaltsdauer richtet sich in erster Linie nach Ihrem persönlichen Wohlergehen und wird in Absprache mit Ihrem Arzt und dem Pflegefachpersonal festgelegt.

Kann mein Partner auch in der Klinik übernachten?

Bei einer Privatversicherung oder einem Upgrade ist dies möglich. Für den Partner wird in diesem Falle ein zusätzliches Bett oder Schlafsofa bereit gemacht.

Ist eine Stillberatung gewährleistet?

Auf Wunsch steht Ihnen unsere diplomierte Stillberaterin zur Verfügung und beantwortet Ihre Fragen. Zudem unterstützten Sie unsere Pflegefachfrauen jederzeit gerne in allen Belangen rund um das Stillen. Nach Ihrem Austritt besteht die Möglichkeit einer ambulanten Stillberatung.

Kann mein Baby auch nachts bei mir im Zimmer sein (Rooming-in)?

Auf jeden Fall. So lernen Sie die Bedürfnisse Ihres Babys noch besser kennen. Wenn Sie aber speziell Ruhe benötigen, umsorgt das Pflegefachpersonal Ihr Baby jederzeit. 

Wo finde ich eine Hebamme für zu Hause?

Eine Hebamme für zu Hause finden Sie unter folgenden Links: http://www.hebamme.ch/ oder http://www.hebammensuche.ch/