Hormonelle Verhütungsmethoden

Es gibt zwei grundsätzliche Kategorien hormoneller Verhütung: entweder mit einer Kombination von Östrogenen und Progesteron oder mir einem Progesteron alleine. Hormonelle Verhütungsmittel, die nur Progesteron enthalten, sind in der Stillzeit den kombinierten Präparaten vorzuziehen. Progesteron tritt in kleinen Mengen in die Muttermilch über, doch besteht kein Hinweis auf eine etwaige negative Auswirkung auf die Gesundheit des Kindes. Menge und Textur der Muttermilch werden nicht verändert. Dennoch wird stillenden Müttern geraten, mit einer Hormonverschreibung zu warten, bis das Stillen gut eingespielt ist.

 

Die Verabreichung von Hormonen kann über verschiedene Wege erreicht werden. Formen mit Progesteron alleine sind:

  • Schlucken: Einnahme eines Dragees pro Tag ohne Unterbrechung. Wirksam sieben Tage nach der Einnahme.
  • Unter die Haut: Ein Kunststoffstäbchen, das das Hormon
  • Progesteron enthält, wird vom Arzt unter die Haut eingepflanzt. Wirkdauer : 3 Jahre.
  • In einen Muskel: Injektion, die vom Arzt verschrieben wird, mit einer Wirkdauer von zwölf Wochen. Kann alle 3 Monate wiederholt werden. Es wird empfohlen, mit dieser Injektion zu warten, bis die Blutungen vorbei sind, da dies sonst verstärkt werden könnten.
  • Einlage in die Gebärmutter: Ein Intra-Uterin-Pessar mit einem Reservoir, das Progesteron enthält und 5 Jahre lang jeden Tag eine Dosis freisetzt.

 

Kombinierte Formen (Östrogen und Progesteron) sind:

  • Schlucken: Die Pille kann von einem Arzt ab dem 21. Tag nach der Entbindung verschrieben werden. Wirksam sieben Tage nach der Einnahme.
  • Einlage in die Scheide: Ein biegsamer Ring, vom Arzt verschrieben. Wird von der Frau selbst tief in die Vagina eingeführt und setzt dort 3 Wochen lang kombinierte Hormone frei. Ein neuer Ring kann nach Ablauf einer Pause von einer Woche eingesetzt werden.
  • Durch die Haut: Ein Pflaster von 4,5 cm, vom Arzt verschrieben, wird auf die Haut angebracht. Wird während 3 Wochen einmal wöchentlich gewechselt.

 

Wenn Sie sich für die Verhütung mittels Pille entscheiden: SmartPill erinnert Sie jeden Tag zur richtigen per SMS!

 

zurück zur Übersicht