Schwangerschaftsbeschwerden

Ihr Körper verändert sich und diese Veränderungen sind nicht immer angenehm. Diese Tipps können Ihnen bei Schwangerschaftsbeschwerden helfen oder zumal ein wenig Linderung verschaffen:

 

Bei Übelkeit und Erbrechen

  • Leichte, häufigere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen
  • Bereits vor dem Aufstehen im Bett etwas kleines essen oder trinken (z.B. Zwieback, Brot, Tee), so wird der morgendlichen Übelkeit entgegengewirkt

 

Bei Sodbrennen

  • Häufige, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen
  • Am Abend spätestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen essen und sich auch tagsüber nicht direkt nach dem Essen hinlegen
  • Fettige und zuckerhaltige Nahrungsmittel meiden
  • Koffeeinhaltige Getränke meiden
  • Zu jeder Mahlzeit Eiweiss essen. Rezepte dazu finden Sie ebenfalls in unserem Ratgeber!
  • Nicht während den Mahlzeiten aber zwischen durch viel trinken
  • Einige unserer Kliniken bieten auch Akupunktur an, die nicht nur bei Sodbrennen sondern auch bei Übelkeit Linderung schaffen kann

 

Bei Verstopfung

  • Mindestens zwei Liter pro Tag trinken, aber möglichst wenig kohlensäurehaltiges
  • Nahrungsfaserreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen: Vollkornprodukte, (rohes) Gemüse, Früchte, Hülsenfrüchte. Rezepte dazu finden Sie ebenfalls in unserem Ratgeber!
  • Mischen Sie ein wenig Leinsamen unter Ihr Müsli oder in den Salat
  • Meiden sollten Sie vor allem Bananen, Reis, Schokolade und Produkte aus Weissmehl
  • Regelmässige körperliche Bewegung
  • Trinken Sie ein Glas lauwarmes Wasser auf den leeren Magen am Morgen, das regt die Verdauung an

 

Bei Blähungen und Völlegefühl

  • Schwerverdauliche Nahrungsmittel, wie Kohlarten, Lauch, Knoblauch, Zwiebeln und Hülsenfrüchte oder auch Spargel, meiden
  • Stark kohlensäurehaltige Getränke meiden
  • Fenchel-, Anis- oder Kümmeltee wirken lindernd
  • Langsam und in Ruhe essen
  • Und auch hier: Häufigere, dafür kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen

 

Bei Müdigkeit

  • Gönnen Sie sich öfters Ruhe und Entspannung, Ihr Körper macht gerade eine grosse Veränderung durch
  • Eine ausgewogene gesunde Ernährung stärkt die körpereigene Abwehr. Rezepte dazu finden Sie ebenfalls in unserem Ratgeber!
  • Regelmässig ausgedehnte Spaziergänge geniessen
  • Yogakurse für Schwangere besuchen oder unseren Ratgeber zu den ersten Yogaübungen zu Rate ziehen

 

Bei Harnfluss

  • Eine gefüllte Blase erst gar nicht zulassen - gehen Sie öfters auf die Toilette
  • Gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur
  • Tragen von Slipeinlagen gibt Ihnen Sicherheit

 

Schwere und/oder müde Beine

  • Massagen der Beine mit einem kühlenden Gel zum Herz hin verschaffen vielfach Linderung. Lassen Sie diesen Teil doch Ihren Partner übernehmen!
  • Spaziergänge oder kleine Velotouren fördern den venösen Blutrückfluss und kräftigen Ihre Wadenmuskulatur

 

zurück zur Übersicht