Reisen & Ferien

Damit Sie sich mit Ihrem Kind rundum wohl fühlen, müssen Reise und Ferien frühzeitig und gut geplant werden. Wählen Sie den Ferienort nicht nur nach Ihren eigenen Bedürfnissen, sondern auch nach denjenigen Ihres Kindes. Berücksichtigen Sie ausserdem die klimatischen Verhältnisse, die hygienischen Bedingungen und die medizinische Versorgung. Die Anreise sollte möglichst kurz und bequem sein.

 

Entscheiden Sie sich für einen Urlaub in den Bergen, sollte der Ferienort nicht über 1 500 Meter liegen, denn der Sauerstoffgehalt nimmt in der Höhe ab. Bei Ferien am Meer sollten Sie zu starke Hitze vermeiden, um den kindlichen Kreislauf nicht zu stark zu belasten. Zwischen 11:00 und 15:00 Uhr bleiben Sie am besten im Haus und gehen Sie stattdessen am Vormittag und am späten Nachmittag an den Strand. Achten Sie auf jeden Fall auf einen ausreichenden Sonnenschutz.

 

In Mittel- und Südeuropa finden Sie zahlreiche Familienhotels, die mit speziellen Zimmern und Einrichtungen für einen besonders angenehmen Aufenthalt sorgen. Ausserdem sind die anderen Hotelgäste auf Kinder eingestellt und ärgern sich nicht, wenn Ihr Baby einmal laut werden sollte.

 

Wenn Sie ins Ausland reisen, benötigt Ihr Kind eine eigene Identitätskarte oder einen eigenen Pass (Kinder können nicht mehr in den Pass der Eltern eingetragen werden). Überprüfen Sie ausserdem dem Impfschutz Ihrer Kleinen: in anderen Ländern kann die Ansteckungsgefahr für Kinderkrankheiten höher sein als zuhause.

 

Anreise

Fahren Sie mit dem Auto, versuchen Sie, Staustrecken zu vermeiden und gönnen Sie sich regelmässige Pausen (mindestens alle zwei Stunden). Achten Sie auch auf die Temperatur im Wagen: Hitze kann schnell zu einem Sonnenstich führen, Zugluft (durch Klimaanlage oder offene Fenster) zu einer Erkältung. Überlegen Sie sich, einen Teil der Reisestrecke nachts zurückzulegen, während Ihr Kind schläft.

 

Bis zum Alter von sechs Jahren reist Ihr Kind mit dem Zug kostenlos. Ausserdem bietet die Bahnreise viel Bewegungsfreiheit und Abwechslung. Auf einigen Strecken gibt es in der Schweiz spezielle Familienwagen mit Spielplatz oder Familienabteile, wo Sie Mitreisende nicht stören und viel Platz für die ganze Familie haben.

 

Eine Flugreise ist für ein Kind bis zwei Jahre sehr günstig, bei einer Pauschalreise oft sogar kostenlos. Allerdings hat es kein Anrecht auf einen eigenen Sitzplatz, d.h. es sitzt mindestens bei Start und Landung auf Ihrem Schoss. Am besten reservieren Sie möglichst früh einen Sitzplatz mit genügend Beinfreiheit. Zum Druckausgleich während Start und Landung geben Sie Ihrem Kind am besten einen Nuggi, einen Schoppen oder die Brust.

 

In unserem Ratgeber haben wir ausserdem eine Reiseapotheke für Sie zusammengestellt.