Toxoplasmose

Die Toxoplasmose ist eine häufig auftretende Infektionskrankheit, die primär Katzen befällt. Sie wird durch einen Parasiten namens Toxoplasma gondii verursacht, der nach einer Infektion lebenslang im Organismus bleibt und eine Neuinfektion verhindert. Schätzungsweise 50% aller Erwachsenen sind bereits an Toxoplasmose erkrankt und deshalb immun.

 

Bei der ersten Schwangerschaftsuntersuchung wird durch eine Blutentnahme abgeklärt, ob Sie gegen Toxoplasmose immun sind. Falls Sie gegen Toxoplasmose nicht immun sind, wird im Blut regelmässig kontrolliert, ob Sie sich angesteckt haben.

 

Schwangere, die nicht über die Antikörper verfügen, sollten folgende Vorsichtsmassnahmen befolgen:

  • Essen Sie nur genügend gegartes und kein rohes Fleisch
  • Reinigen Sie rohes Obst, Gemüse und Salat gründlich
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Katzenkot

 

Die Erkrankung an Toxoplasmose während der Schwangerschaft kann die Entwicklung des Ungeborenen erheblich beeinträchtigen (Erblindung durch Netzhautentzündung, Schädigungen von Gehirn, Leber und Milz) oder sogar eine Fehlgeburt auslösen. Die Krankheit verläuft meist unbemerkt und ähnelt einer leichten Grippe mit Anschwellen der Lymphknoten und Fieber. Toxoplasmose kann auch während der Schwangerschaft mit Antibiotika behandelt werden.

 

zurück zur Übersicht