Die Klinik Stephanshorn wurde am 1. Dezember 1978 eröffnet und gehört seit 2010 zur Privatklinikgruppe Hirslanden. Lesen Sie nach, wie sich die Klinik Stephanshorn entwickelt hat und klicken Sie sich durch die untenstehende Chronik.

2022

11.2022
Urs Cadruvi übernimmt die Klinikleitung der Klinik Am Rosenberg und der Klinik Stephanshorn, die zusammen die Versorgungsregion Ostschweiz bilden.

11.2022
Eröffnung Radiologie Brustdiagnostik im Neudorf-Center

06.2022
Eröffnung grösstes Tumor- und Brustzentrum Ostschweiz

Die Geschäftsleitung ist für beide Kliniken in der Ostschweiz (Klinik Am Rosenberg und Klinik Stephanshorn) tätig.

05.2022
Eröffnung Radiotherapie Stephanshorn im Neudorf-Center

Eröffnung Neurozentrum St.Gallen

Die langjährige Klinikdirektorin, Andrea Rütsche, verlässt nach 26 Jahren die Hirslanden-Gruppe. Es folgt eine Übergangsregelung.

 

2021

12.2021
Bei stationärem Aufenthalt müssen Patienten ein gültiges Covid-Zertifikat (3G) vorweisen. Die Publikumsvorträge wurden im 2021 fast ausschliesslich online via Zoom durchgeführt.

10.2021
Das Besuchsverbot wird aufgehoben, es gelten jedoch eingeschränkte Besuchsregeln.

08.2021
Das Besuchsverbot tritt wieder in Kraft. Wenige Ausnahmen gelten, aber nur mit Covid-Zertifikat (3G). Das Restaurant bleibt für die Öffentlichkeit geschlossen.

Re-Zertifizierung Friendly Work Space von Gesundheitsförderung Schweiz 

06.2021
Das Besuchsverbot wird im Kanton St. Gallen per anfangs Juni aufgehoben, es gelten jedoch eingeschränkte Besuchsregeln.

04.2021
Einführung des Patientenarmbandes, das zur Patientensicherheit dient

02.2021
Das Brustzentrum Stephanshorn wurde Ende 2020 von der Krebsliga rezertifiziert.

2020

12.2020
Es gilt das Besuchsverbot.

10.2020
Die Maskentragepflicht wird innerhalb des gesamtes Klinikareals für alle eingeführt.

07.2020
Das ambulante Operationszentrum OPERA St.Gallen wurde eröffnet. Im OPERA werden ambulante und kurzstationäre Eingriffe durchgeführt.

06.2020
Das Restaurant bleibt für die Öffentlichkeit bis auf Weiteres wegen Covid-19 geschlossen.

Aufbau eines Bereichs «Allgemeine Innere Medizin» für eine bessere stationäre Versorgungsqualität von Patienten

05.2020
Weitere Lockerungen werden ausgesprochen. Spitäler versuchen zurück zur Normalität zu finden und den Betrieb wieder hochzufahren. 

04.2020
Die «Welle» bleibt aus. In der Klinik haben wir nur vereinzelt positive Patienten. Und auch wenig Mitarbeitende sind infiziert. Ab Ostern gibt es erste Lockerungsmassnahmen des Bundesrates. Ab 27. April dürfen die Spitäler wieder alle Eingriffe vornehmen.

Im April verzeichnen wir so viele Geburten wie schon lange nicht mehr. Knapp 80 Babies erblicken das Licht der Welt.

03.2020
Schweizweit gilt ein generelles Besuchsverbot in den Spitälern. Covid-Spitäler dürfen nur noch dringende Operationen durchführen. Spitäler gehen in Vorhalteleistungen und warten auf die «Welle». Veranstaltungen werden verboten.

02.2020
Das Coronavirus ist in der Schweiz angekommen. Die Spitäler bereiten sich mit Unterstützung des Krisenstabs vor.

01.2020
Die Klinik Stephanshorn nahm am 6. Januar den Helikopterlandeplatz in Betrieb.

2019

07.2019
Die Gefässmedizin Stephanshorn zieht ins Ärztehaus Schuppis

01.2019
Die Klinik Stephanshorn feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen

2018

08.2018
Inbetriebnahme O-Arm Navigation für Wirbelsäulenchirurgie

07.2018
Die Klinik wird als erstes Spital in der Ostschweiz von Gesundheitsförderung Schweiz mit dem Label «Friendly Work Space ®» zertifiziert.

04.2018
Eröffnung des neuen Ärztehaus Schuppis mit Gynäkologie, Wirbelsäulenchirurgie und Pneumologie

2017

11.2017
Inbetriebnahme

  • Operationsroboter Da Vinci
  • Brainlab Navigationssystem für Wirbelsäulenchirurgie

10.2017
Umzug und Inbetriebnahme der renovierten Räumlichkeiten der Physiotherapie Stephanshorn

08.2017
Inbetriebnahme Überwachungsraum in der Gebärabteilung

07.2017
Inbetriebnahme des renovierten Klinikempfangs und Wartebereich

Eröffnung der Schmerztherapie Stephanshorn im Gesundheitszentrum 

03.2017
Rezertifizierung des Brustzentrums Stephanshorn durch die Krebsliga Schweiz und die Schweizerischen Gesellschaft für Senologie  

01.2017
Inbetriebnahme zwei zusätzlicher Operationssäle

2016

08.2016
Modernisierung der Tagesklinik

07.2016
Start Anbau Operationscontainer

06.2016
Inbetriebnahme der neuen radiologischen Geräte, das Highlight ist das roboterbasierte Röntgensystem mit 3D-Aufnahmemöglichkeiten.

02.2016
Labor nach Renovation Neueröffnung unter dem Namen Labor Risch

01.2016
Modernisierung der Radiologie Stephanshorn
 

2015

12.2015
Eröffnung der Endoskopischen & Minimal Invasiven Neurochirurgie ENDOMIN

09.2015
Eröffnung der Nierenpraxis am Stephanshorn per 1.9.2015. Erstmals bietet die Klinik das Fachgebiet Nephrologie an

09.2015
EFQM Anerkennung für Excellence mit 4 Sternen

08.2015
Eröffnung der Orthopädie Unfallchirurgie Stephanshorn

05.2015
Die neue interventionelle Durchleuchtungsanlage wird in Betrieb genommen

04.2015
Eröffnung Notfall und Bettenhaus mit 12 2-er Zimmer

01.2015
Am 1. Januar wurde die Gefässmedizin Stephanshorn eröffnet. Erstmals bietet die Klinik Gefäss-und Thoraxchirurgie an. 

2014

11.2014
Die Mitarbeiterzahl steigt von 370 auf 450.

09.2014
Die Praxis für Gastroenterologie wird modernisiert.

09.2014
Die Klinik erhält die Erlaubnis, Assistenzärzte in den Bereichen Notfall und Chirurgie auszubilden.

08.2014
Startschuss für den Anbau
Die Klinik wird durch einen Anbau erweitert. Es entstehen 12 Zweierzimmer sowie neue Räumlichkeiten für die Notfallaufnahme

07.2014
Die Sterilisation wird modernisiert. Sie erhält eine automatische Anlage.

03.2014
Positiver Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts für HSM Viszeralchirurgie/Bariatrie

01.2014
Im Januar verzeichnet die Klinik Stephanshorn erstmals über 500 Patienteneintritte.

2013

12.2013
Das Jahr 2013 war mit 892 Babies das Rekordjahr.

12.2013
Das Brustzentrum Stephanshorn wurde von der Krebsliga Schweiz zertifiziert.

10.2013
Inbetriebnahme der modernsten Generation MRI 3T

09.2013
Eröffnung Gesundheitszentrum mit 24-h Notfallaufnahme und Praxen

08.2013
Eröffnung IPS (Intensivpflegestation)

07.2013
Modernster Operationssaal in Europa Kommunikationstechnologie Endo Alpha wird in Betrieb genommen

04.2013
Eröffnung eSwiss Adipositaszentrum mit neuem Ärzteteam

2010 - 2012

12.2012
Die Klinik erhält das Qualitätslabel ISO 9001:2008.

2011
Eröffnung IMC (Intermediate Care)

10.2010
Übergang der Aktienmehrheit an die Privatklinikgruppe Hirslanden 

03.2010
Als erstes Radiologieinstitut des Kantons St.Gallen konnte die Radiologie der Klinik Stephanshorn die nötigen Anforderungen erfüllen und startete als erste Klinik mit den Untersuchungen im donna Programm.

 

2000 - 2009

2009
Feier des 30jährigen Bestehens der Klinik Stephanshorn

2004
Übergang der Aktienmehrheit an die Blumenau-Léonie Hartmann Stiftung

2000 - 2002
Gesamtrenovation der Klinik (alle Zimmer, Aussenhülle)

1990 - 1999

1996
Austritt der Menzinger Schwestern aus der Trägerschaft

1993
Erweiterung der Radiologie mit einem MR-Gerät

1993
Erweiterung und Renovation des OP-Traktes

1980 - 1989

1988
Aufbau eines eigenen Anästhesie-Teams

1987
Ausbau/Erweiterung um 12 zusätzliche Zimmer

1981
Eröffnung des Röntgeninstitutes

1970 - 1979

1979
Behandlung von 2146 stationären Patienten und 607 Geburten

1978
Eröffnung der Klinik Stephanshorn am neuen Standort

1975
Gründung der Klinik Stephanshorn AG aus den Privatkliniken Blumenau und Notkerianum

1971
Bezug der neuen Krankenschwesternschule im Stephanshorn

1918 - 1969

1947
Eröffnung der Krankenschwesternschule im Notkerianum

1924
Gründung der Privatklinik Notkerianum durch die Menzinger Schwestern

1918
Gründung der Privatklinik Blumenau