12526-dr-med-teelke-beck

Dr. med. Teelke Beck

M.A.

Fachärztin für
Gynäkologie und Geburtshilfe
Sprachen
Deutsch, Englisch

Werdegang

2016 - bis heute
Gynäkologische Praxis für Brusterkrankungen, Brustchirurgie und Komplementärmedizin
2006 - 2015
Leitende Ärztin Senologie, Kernteamchirurgin Brust-Zentrum, Zürich, Prof Dr. C. Rageth
2009 - 2012
Oberärztin/Leitende Ärztin Senologie 20%, Spital Zollikerberg, Dr. E. Vlajkovic
2003 - 2006
Selbständige Praxistätigkeit, GynoSuisse, Frauenpraxis Uster, Prof. Huch
2003 - 2003
Oberärztin, Krankenhaus Mariahilf, Göttingen, Frauenklinik, Dr. Robrecht
2002 - 2003
Assistenzärztin, Krankenhaus Gerresheim, Düsseldorf, Senologie, Prof. Audretsch
2001 - 2002
Assistenzärztin, Kreiskrankenhaus Neumünster (D), Frauenklinik, Dr. Winkler, Nachfolger PD Dr. Westhof
1996 - 2001
Assistenzärztin, Krankenhaus Lemgo, Frauenklinik, Prof. Philipp
1996 - 1996
Assistenzärztin, Gynäkologische Praxis Dr. Riese, Marne
1995 - 1996
Assistenzärztin, Parkklinik, Kiel

Schulen, Studium & Diplome

2012 - 2015
Masterabschluss im berufsbegleitenden Studium der Komplementärmedizin, Viadrina Universität Frankfurt/Oder (D)
2014 - 2014
Naturheilverfahren abgeschlossen (D)
2005
Akupunkturdiplom, Freudenstadt (D)
2002
Facharztprüfung, Ärztekammer Schleswig-Holstein (D)
1999
Dissertation: Veränderungen des Bereitschaftrspotentials bei Morbus Parkinson beim Neuerwerb einer monophasischen Willkürbewegung, Christian-Albrechts-Universität, Kiel (D)
1993 - 1994
Medizinstudium, Christian-Albrechts-Universität, Kiel (D)
1987 - 1993
Medizinstudium, Freie Universität, Hamburg (D)

Kontakt

Medizinisches Zentrum Chrummbächli
F +41 44 787 28 81
Arzt direkt

Praktiziert bei

Mitglied- und Partnerschaften

SGGG Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
SGS Schweizerische Gesellschaft für Senologie
DÄGFA Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
FMH Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte
IGHH Internationale Gesellschaft für Homöopathie und Homotoxikologie

Publikationen & Videos

Veranstaltungen & Vorträge