Hernienchirurgie Linde

Eine Hernie - auch „Weichteilebruch“ genannt - ist eine abnorme Ausstülpung des Bauchfelles durch eine Lücke in der Bauchdecke im Bereich einer anatomisch vorbestehenden oder entstandenen Schwachstelle des Bindegewebes. In solche Lücken kann Bauchinhalt (z.B. Darm) gedrückt werden, was Beschwerden verursachen kann.

Die häufigste Form ist der Leistenbruch. Brüche mit Ausstülpungen findet man jedoch auch im Bereich des Nabels, über dem Magen oder im Bereich von Narben nach Bauchoperationen und auch an selteneren Lokalisationen.

Je nach Art der Hernie gibt es verschiedene Behandlungs-/Operationsverfahren. Nur mit der jeweils passenden Methode kann eine Hernie geheilt und ein erneutes Auftreten verhindert werden.