Vor und nach der Operationin der Klinik Am Rosenberg

Bereiten Sie sich mit den nachstehenden Informationen optimal auf die Operation und Ihren stationären Aufenthalt in der Klinik Am Rosenberg vor. Erfahren Sie in den Filmbeiträgen alles rund um die Narkose.

Operation und Vorbereitung 

Essen vor der Operation

Vor der Operation müssen Sie nüchtern bleiben. Halten Sie sich bitte an die Anweisungen des Anästhesiearztes oder der Patientendisposition.

Körperliche Vorbereitung

Für die Operation nehmen Sie bitte folgende Vorbereitungen vor:

  • Entfernen Sie

    • Zahn- und Teilprothesen (Beatmung, Verletzungsgefahr)

    • Kontaktlinsen (Gefahr von Augenentzündungen)

    • Schmuck und Piercings (Anschwellungsgefahr)

    • Haarspangen und Haarteile (Hygiene)

    • Nagellack, wenn Sie an Gliedmassen, Hand oder Fuss operiert werden

    • Gelnägel bei Hüft-, Knie- oder Schultertotalprothesen an der zu

      operierenden Seite

    • Kaugummi (Verschluckungsgefahr)

  • Schminken Sie sich ab

  • Wenn eine Rasur notwendig ist, informiert Sie das Pflegefachpersonal vor Ort und nimmt die Rasur vor. Bitte rasieren Sie sich vor der Operation während 7 Tagen nicht zu Hause, um Hautreizungen oder Verletzungen vorzubeugen

  • Verzichten Sie am Operationstag auf Hautcreme oder Bodylotion auf dem Körperteil (und Umgebung ), das operiert wird
Medikamente

Bitte bringen Sie Ihre eigenen Medikamente in genügender Menge und in den Originalverpackungen in die Klinik mit. Informationen über das Einnehmen der eigenen Medikamente entnehmen Sie bitte dem Medikamenten-Informationsblatt.

Rund eine Stunde vor dem Eingriff erhalten Sie bei Bedarf beruhigende Medikamente in der Klinik.

Operationsablauf und Narkose
  • Erfahren Sie in den Filmbeiträgen unter Anästhesiologie und Intensivmedizin, wie eine Narkose eingeleitet wird

  • Das Pflegefachpersonal bringt Sie in Ihrem Bett in den Operationstrakt

  • Die Anästhesiepflegefachperson und der Anästhesiearzt überwacht und betreut Sie während der Operation

  • Nach der Operation werden Sie von speziell ausgebildetem Fachpersonal mit modernsten Hilfsmitteln überwacht

  • Der behandelnde Arzt informiert Sie selbst und auf Wunsch Ihre Angehörigen oder Vertrauenspersonen so bald wie möglich über den Verlauf des Eingriffs

  • Bitte zögern Sie nicht, dem Pflegefachpersonal mitzuteilen, wenn Sie schmerzen haben. Der Anästhesiearzt wird die Schmerztherapie entsprechend anpassen

Tagesablauf als stationärer Patient

Nach der Operation werden Sie von unserem Pflegefachpersonal rund um die Uhr unterstützt und begleitet.

Arztvisite

Unsere Belegärzte führen ihre eigene Praxis. Eine orthopädische Praxis befindet sich direkt in der Klinik Am Rosenberg. Alle anderen Belegärzte sind in der Umgebung Appenzellerland und St.Gallen tätig.. Ihr behandelnder Arzt besucht Sie regelmässig, steht Ihnen für Fragen zur Verfügung und bespricht mit Ihnen und dem Pflegefachpersonal Ihre weitere medizinische Betreuung. Die Arztvisite findet morgens, über die Mittagszeit oder am Abend statt und kann zeitlich nicht genau festgelegt werden. Bitte informieren Sie das Pflegefachpersonal, wenn Sie längere Zeit nicht in Ihrem Zimmer sind.

Das Klinikareal können Sie nur auf eigene Verantwortung und nach vorheriger Absprache mit Ihrem Arzt und dem Pflegefachpersonal verlassen.

Stationäre Physiotherapie

Je nach Eingriff beginnen wir bereits während Ihres stationären Aufenthaltes mit der Mobilisierung und somit der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit. Das Pflegefachpersonal oder die Physiotherapeuten informieren Sie über Ihre Termine mit der Physiotherapie.

Neben der ärztlich verordneten Physiotherapie stehen Ihnen verschiedene andere therapeutische Angebote nach Rücksprache mit Ihrem Arzt zur Verfügung, welche Sie während und nach Ihrem Klinikaufenthalt nutzen können.

Essen und Trinken

Alles rund um die Gastronomie wie Essenszeiten oder Verpflegungsmöglichkeiten erfahren Sie hier