882-prof-dr-med-hans-u-baer

Prof. Dr. med. Hans U. Baer

Facharzt für
Chirurgie
Sprachen
Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch

Kernkompetenzen

  • Leberchirurgie
  • Pankreaschirurgie
  • Gallenwegschirurgie
  • Gallenblasenchirurgie
  • Darmchirurgie (Dünndarm, Dickdarm, Enddarm)
  • Magenchirurgie
  • Onkologische Chirurgie (Tumorresektionen)
  • Hernienchirurgie

Werdegang

2009
Professor in der Universität Tarumanagara, Jakarta, Indonesien
2004 - 2010
Gründer des Zentrums Baermed. - Zentrum für Bauchchirurgie an der Klinik Hirslanden in Zürich
1999 - 2004
Gründer und Partner des Zentrums für Viszeralchirurgie im Gastrozentrum der Klinik Hirslanden in Zürich
1993
Chefarzt-Stellvertreter von Prof. Dr. med. M.W. Büchler (Klinik Direktor) Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Inselspital Bern
1992 - 1993
Interimsleiter der Viszeral- und Transplantationschirurgie Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Inselspital Bern
1991 - 1992
Oberarzt I von Prof. Dr. med. L.H. Blumgart und Prof. Dr. med. A. Czerniak Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Inselspital Bern
1986 - 1990
Oberarzt von Prof. Dr. med. L.H. Blumgart Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Inselspital Bern
1980 - 1986
Assistenzarzt von Prof. Dr. med. A. Akovbiantz (Klinik Direktor) Chirurgische Klinik Waidspital Zürich
1978 - 1980
Assistenzarzt von Dr. med. R. Stahel (Klinik Direktor) Chirurgische Klinik Kreisspital Wetzikon

Schulen, Studium & Diplome

2003
Facharzt FMH für Chirurgie, spez. Viszeralchirurgie
1997
Titularprofessur für Allgemeine Chirurgie (Universität Bern)
1993
Venia docendi für Allgemeine Chirurgie (Universität Bern)
1986
Facharzt FMH für Chirurgie
1985
Doktor der Medizin (Universität Zürich): Kapillarschäden nach Erfrierungen an den Akren, beurteilt durch die Fluoreszenz-Videomikroskopie (Prof. Dr. med. A. Bollinger)
1978
Eidgenössisches Staatsexamen für Ärzte (Universität Zürich)

Weitere Informationen

Forschungstätigkeit


1993 - Baer HU Laparoskopische Leberresektion beim Hausschwein Grant der Firma Autosuture (Schweiz)
1994 - 1997 Baer HU, Friess H, Zimmermann A, Büchler MW The influence of transforming growth factors betas and their receptors on expanding and invading hepatocellular carcinomas (human tissues) Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
1994 - Baer HU, Krähenbühl L Laparoskopische Chirurgie bei der Ratte. Entwicklung eines Modells. Grant der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Laparoskopie und Thorakoskopie
1998 - 2001 Baer HU, Friess H, Zimmermann A The influence of transforming growth factors betas and their receptors on expanding and invading hepatocellular carcinomas (human tissues) Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
1998 - Wissenschaftliche Mitarbeiter mit Forschungsunterstützung: Dr. Mohammed Abu-Shadi Grant der ägyptischen Regierung als Postdoktorant für 3 Jahre Ausbildung zum PhD für Tumorbiologie an der Universität Bern unter der Leitung von H.U. Baer und R.R. Friiss
2002 - Gründung der Stiftung für molekularbiologische Tumorforschung mit Sitz in Zürich
2009 - Gründung Forschungslabor an der Universität Tarumanagara

Kontakt

Baermed. Zentrum für Bauchchirurgie
F +41 44 387 30 90
Arzt direkt
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 08.00 Uhr - 17.00 Uhr
Freitag 8.00 Uhr - 16.30 Uhr
Notfalltelefon (24 h): +41 (0)44 387 30 70
Chirurgische Praxis Enge
F +41 44 286 20 21
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag,
8:30 bis 17:00 Uhr
Freitag,
8:30 bis 16:00 Uhr

Mitglied- und Partnerschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • European Digestive Surgery (EDS)
  • Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie
  • Schweizerische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie
  • Schweizerische Gesellschaft für laparoskopische und Thoraskopische Chirurgie
  • Schweizerische Gesellschaft für Viszeralchirurgie
  • Swiss Association of the Study of the Liver (SASL), Councillor
  • Swiss Tumor Institute






Veranstaltungen & Vorträge