Unsere Hebammen & Pflegefachfrauen

Auf der Hirslandenbaby Facebook-Seite beantworten erfahrene Hebammen und Pflegefachfrauen Ihre Fragen zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt.

Hier stellen sich die Frauen mit einem kurzen Steckbrief selber vor.

Steckbrief von Sonia Pinto

Ich bin diplomierte Hebamme HF und arbeite seit 7 Jahren bei der Privatklinikgruppe Hirslanden im Gebärsaal. Seit 5 Jahren arbeite ich auch als freiberufliche Hebamme und mache Wochenbettbetreuung zu Hause, Stillberatungen und Akupunktur in der Schwangerschaft und im Wochenbett.

 

Mein Fachgebiet ist die Geburtshilfe. Und für diesen Beruf habe ich mich entschieden, weil ich gerne mit Menschen arbeite.

 

Meine Hauptaufgaben umfassen die Betreuung von Frauen in der Schwangerschaft, vor, während und nach der Geburt und die Stillberatung. Da ich selber Mutter von zwei Kindern bin, kann ich sie auch in diesem Bereich unterstützen.

 

Vor allem Fragen bezüglich Geburt und Wochenbett/Stillberatung kann ich beantworten.

Steckbrief von Dania Kämpfer

Ich bin Hebamme mit Leib und Seele und bin seit 8 Jahren fester Bestandteil der Geburtenabteilung in der Hirslanden Klinik Aarau. Als Hebamme unterstütze ich werdende Eltern rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

 

Meine Fort- und Weiterbildungen in Aromatherapie, Akupunktur, Phytotherapie in der Geburtshilfe, Hypnobirthing, Traumaverabeitung im Hebammenberufsfeld, Emotionelle Erste Hilfe in Krisenintervention bei Eltern und Kind helfen mir die Eltern in ihren Anliegen zu begleiten.

 

Was mich bei meiner Arbeit am meisten fasziniert? Die innigen Momente in denen die Zeit still steht. Für eine kleine Weile. In der sich ein heiliger Zauber ausbreitet, der den ganzen Raum ausfüllt. Ein Moment der Stille, der Liebe und Verbundenheit im Herzen. Für die Momente lebe ich, denn das sind die Schönsten überhaupt.

Steckbrief von Sara Spiess

Ich heisse Sara Spiess, bin medizinische Praxisassistentin, auch MPA genannt, und arbeite seit 10 Jahren in der gynäkologisch/geburtshilflichen Praxis Gynäkologische Geburtshilfe Seefeld. Das ist eine der Belegarztpraxen der Privatklinikgruppe Hirslanden.

 

Für diesen Beruf habe ich mich entschieden, weil ich den Patientenkontakt sehr schätze, die Medizin mich schon immer faszinierte und die Arbeit als MPA sehr vielseitig und abwechslungsreich ist.

 

Meine Hauptaufgaben umfassen die Patientenbetreuung (inkl. Beratung am Telefon) sowie Praxisadministration und -organisation.

 

Folgende Frage wird mir bei meiner Arbeit am meisten gestellt und das antworte ich darauf:
„Was liebst du am meisten an deiner Arbeit?“ Den Patientenkontakt. Auch wenn sich jede Schwangere mehr oder weniger in demselben Lebensabschnitt befindet, geht doch niemand gleich mit der Situation um. Es bleibt also immer spannend und herausfordernd, sich auf die jeweiligen Bedürfnisse der Patientinnen einzustellen. Ausserdem entsteht über die Jahre (und Anzahl Schwangerschaften) eine persönliche Beziehung, die ich sehr schätze.

Steckbrief von Nicole Barmettler

Mein Name ist Nicole und ich bin diplomierte Hebamme FH. Ich arbeite seit 4 Jahren in der Klinik St. Anna in der Geburtsabteilung. Vor zwei Jahren habe ich noch die Zusatzausbildung zur Anwendung von Akupunktur in der Hebammenarbeit absolviert. Zudem gebe ich Einzelkurse zur Geburtsvorbereitung.

 

Im Zentrum meiner Arbeit stehen die Beratung und Betreuung von Schwangeren, Gebärenden, Wöchnerinnen, sowie deren Kinder in den ersten Lebenstagen.

 

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich es sehr schätze, die werdenden Eltern in der Zeitspanne von Schwangerschaft bis Geburt zu begleiten. Mein Beruf bietet mir jeden Tag Kontakt mit verschiedenen Menschen aus den unterschiedlichsten Kultur- und Sozialkreisen. Dadurch wird meine Arbeit sehr vielseitig und spannend.

 

Folgende Frage wird mir bei meiner Arbeit am meisten gestellt und das antworte ich darauf:
„Wie lange geht die Geburt noch?“ Diese Frage ist immer relativ schwer zu beantworten. Die Geburtszeit wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Das wievielte Kind bekommt die Mutter? Wie schnell geht der Muttermund auf? Wie kräftig sind die Wehen? Bekommt die Mutter Medikamente (z.B. Schmerzmittel)? Meistens kann ich den Müttern unter der Geburt, die Geburtszeit um +/- zwei Stunden vorhersagen. Aber zum Glück werde ich immer wieder überrascht!

Steckbrief von Miriam Hurni

Ich heisse Miriam und bin diplomierte Pfegefachfrau FH seit 5 Jahren. Auf der Maternité in der Klinik Hirslanden in Zürich arbeite ich seit 2.5 Jahren. Zuvor habe ich im Kinderspital Bern und Zürich gearbeitet. Mein Fachwissen erstreckt sich deshalb vom gesunden Neugeborenen mit der Betreuung der Wöchnerin bis hin zum kranken Kind. Für diesen Beruf habe ich mich entschieden, weil ich gerne den Kontakt mit Menschen/Kinder pflege und mich mit dem menschlichen Körper, der Gesundheit befasse. Zu meiner Hauptaufgabe gehört die vollumfängliche Betreuung von Mutter und Kind, um ihnen einen guten Start ins gemeinsame Leben zu ermöglichen. Zusätzlich bin ich Tragetuchinstruktorin und erweitere meine Funktion mit einer Ausbildung zur Stillberaterin.

 

„Was macht man während der Nachtwache eigentlich, da schlafen doch alle?“ Ist eine Frage, die ich häufig höre. Die Neugeborenen haben noch keinen Tag/Nacht-Rhythmus. Ich betreue also Frau und Kind sowohl nachts wie auch tags durch und unterstütze, betreue, berate sie und sorge somit für ihre Gesundheit und einen guten gemeinsamen Anfang in der Mutter/Kind-Beziehung.

Das Schönste an der Geburt

In diesem Video erklärt Olivia Gayler, Hebamme der Klinik Im Park, was für sie das Schönste bei der Geburt ist. Dieses Video entstand in Kooperation mit Herobaby.