Prof. Dr. med. Nils Peters

Facharzt für
Neurologie
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Kernkompetenzen

  • Schlaganfall/Neurovaskuläre Erkrankungen
  • Akutneurologie
  • Neurologische Intensivmedizin
  • Demenz
  • Palliativmedizin/Medizinethik
  • Schwindel, Epilespie

Werdegang

2020 - bis heute
Ärztlicher Leiter Stroke Center, Klinik für Neurologie, Klinik Hirslanden Zürich
2019
Titularprofessur für Neurologie, Universität Basel
2017 - 2019
Leitender Arzt Neurologie/Neurorehabilitation, Felix Platter-Spital
(Hirnschlag-Behandlungskette Basel)
2013 - 2019
Ärztlicher Leiter Neurologische Bettenstation, Universitätsspital Basel
2011 - 2013
Oberarzt/Kaderarzt Neurologische Klinik, Poliklinik und Stroke Center, Universitätsspital Basel
2011
Fachweiterbildung Palliativmedizin, Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
2010 - 2011
Klinische Fachweiterbildung in Neurointensivmedizin, Neurologische Intensivstation der Neurologischen Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München
2009 - 2010
Assistenzartz, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München
2007
Adolf-Wallenberg-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Deutschen Schlaganfallgesellschaft für die Arbeiten über die subkortikale ischämische vaskuläre Demenz (Experimentelle, klinische und bildgebende Arbeiten)
2002 - 2009
Assistenzarzt, Neurologische Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München
2002
Approbation
2000 - 2002
Arzt im Praktikum, Neurologische Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

Schulen, Studium & Diplome

2012
Fachanerkennung Neurologische Intensivmedizin und Palliativmedizin (Bayerische Landesärztekammer)
2010
Facharzt für Neurologie
2009
Habilitation für das Fach Neurologie an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
2001
Promotion Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Neuropathologie/molekulare Neuroonkologie; summa cum laude)
1999 - 2000
Praktisches Jahr (Institute of Neurology, Queen Square, London,Grossbritannien; Kantonsspital St. Gallen, Schweiz; Université Louis Pasteur de Strasbourg, Frankreich)
1998
Studien-/Forschungsaufenthalt am Massachusetts General Hospital (MGH), Harvard Medicadl School, Boston, USA (Neurologie/Neuropathologie)
1996 - 2000
Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
1993 - 2000
Studium der Humanmedizin, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Mitglied- und Partnerschaften

Schweizerische Neurologische Gesellschaft (SNG)
Schweizerische Hirnschlaggesellschaft (SHG)
Schweizerische Hypertonie Gesellschaft (siet 2016 Vorstandsmitglied)
Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
Deutsche Schlaganfallgesellschaft (DSG)
Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN)
European Stroke Organisation (ESO)