Prof. Dr. med. Nils Peters

Facharzt für
Neurologie
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Kernkompetenzen

  • Schlaganfall/Neurovaskuläre Erkrankungen
  • Akutneurologie
  • Neurologische Intensivmedizin
  • Demenz
  • Palliativmedizin/Medizinethik
  • Schwindel, Epilespie

Werdegang

2020 - bis heute
Ärztlicher Leiter Stroke Center, Klinik für Neurologie, Klinik Hirslanden Zürich
2019
Titularprofessur für Neurologie, Universität Basel
2017 - 2019
Leitender Arzt Neurologie/Neurorehabilitation, Felix Platter-Spital
(Hirnschlag-Behandlungskette Basel)
2013 - 2019
Ärztlicher Leiter Neurologische Bettenstation, Universitätsspital Basel
2011 - 2013
Oberarzt/Kaderarzt Neurologische Klinik, Poliklinik und Stroke Center, Universitätsspital Basel
2011
Fachweiterbildung Palliativmedizin, Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
2010 - 2011
Klinische Fachweiterbildung in Neurointensivmedizin, Neurologische Intensivstation der Neurologischen Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München
2009 - 2010
Assistenzartz, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München
2007
Adolf-Wallenberg-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Deutschen Schlaganfallgesellschaft für die Arbeiten über die subkortikale ischämische vaskuläre Demenz (Experimentelle, klinische und bildgebende Arbeiten)
2002 - 2009
Assistenzarzt, Neurologische Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München
2002
Approbation
2000 - 2002
Arzt im Praktikum, Neurologische Klinik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

Schulen, Studium & Diplome

2012
Fachanerkennung Neurologische Intensivmedizin und Palliativmedizin (Bayerische Landesärztekammer)
2010
Facharzt für Neurologie
2009
Habilitation für das Fach Neurologie an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
2001
Promotion Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Neuropathologie/molekulare Neuroonkologie; summa cum laude)
1999 - 2000
Praktisches Jahr (Institute of Neurology, Queen Square, London,Grossbritannien; Kantonsspital St. Gallen, Schweiz; Université Louis Pasteur de Strasbourg, Frankreich)
1998
Studien-/Forschungsaufenthalt am Massachusetts General Hospital (MGH), Harvard Medicadl School, Boston, USA (Neurologie/Neuropathologie)
1996 - 2000
Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
1993 - 2000
Studium der Humanmedizin, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn