Versicherungsdeckung undKostenübernahme

Kostenabrechnung

Als Listenspital steht die AndreasKlinik Cham Zug für Patienten allen Versicherungsklassen offen.  Nach der Anmeldung durch Ihren Arzt, bitten wir Sie uns das  Eintrittsformular sowie eine Kopie Ihrer Versicherungspolice  zuzustellen. Somit können wir rechtzeitig bei Ihrer Versicherung eine Kostengutsprache anfordern.

 

Liegt eine Kostengutsprache seitens der Versicherung vor, geht die Rechnung zur direkten Begleichung an die Versicherung. Diese beinhaltet sowohl die ärztlichen Leistungen als auch Ihren Aufenthalt in der Klinik. Sie erhalten eine Orientierungskopie. Andernfalls stellen wir Ihnen die Rechnung zur direkten Bezahlung zu und Sie fordern die Rückvergütung bei Ihrem Versicherer ein. Wir verrechnen die mit den Versicherungen vertraglich vereinbarten Preise für privat, halbprivat und allgemein versicherte Patienten. Für Selbstzahler erfolgt ebenfalls eine detaillierte Abrechnung und Verrechnung mit dem geleisteten Depot.

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke, Besucheressen usw. verrechnen wir Ihnen rund zehn Tage nach Austritt.

 

Selbstzahler oder fehlende Versicherungsdeckung

Ohne Kostengutsprache einer Krankenkasse oder Versicherung ist vor dem Klinikeintritt eine Vorauszahlung zu leisten. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine schriftliche Mitteilung. Diese wird mit der Schlussrechnung verrechnet. Dies gilt auch bei Selbstzahler-Eingriffen. 

Haben Sie Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung:

Kontakt

Für organisatorische Fragen kontaktieren Sie bitte die Patientenadministration:

T +41 41 784 09 70

 

Fragen zur Kostendeckung und Krankenversicherung beantwortet Ihnen unsere Fachabteilung Patientenadministration/ Leistungserfassung:

T +41 41 784 09 30