Ärzte des Orthopädischen Notfallzentrums

Unsere Patienten werden auf einem hohen medizinischen Niveau von unseren Notfall-Ärzten kompetent betreut. Die Erstabklärung im Notfallzentrum der Hirslanden Klinik Birshof erfolgt durch einen Facharzt. Je nach Fall wird ein weiterer diensthabender Facharzt der Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates für zusätzliche Abklärungen aufgeboten.

Zusammen mit den Notfall-Pflegefachpersonen versorgt Sie das Team des Orthopädischen Notfallzentrums in der Klinik Birshof während 24 Stunden und 7 Tagen in der Woche rasch und kompetent: 

24 Stunden Notfallnummer:
+41 61 335 25 75

Interview mit Sonia Shamdasani der ärztlichen Leiterin des Orthopädischen Notfallzentrums der Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein

Haben sie sich beim Sprint aufs Tram den Fuss umgeknickt? Oder haben Sie den letzten Treppentritt verpasst und nun Schmerzen in der Hüfte oder am Knie? Vielleicht haben Sie sich beim Wäsche aufhängen die Schulter ausgehängt? Die Fragen zeigen auf, dass Verletzungen sehr schnell und auch in alltäglichen Situationen stattfinden. In solchen Fällen ist es natürlich sehr gut einen Notfall speziell für den Bewegungsapparat aufzusuchen. Wie das Orthopädische Notfallzentrum der Hirslanden Klinik Birshof. Dies hat 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet hat.

Die ausgebildete Notfallmedizinerin und ärztliche Leiterin des Orthopädischen Notfallzentrums, Frau Sonia Shamdasani, stellt Ihnen das Notfallzentrum vor. Hier erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen:

Was versteht man unter dem Bewegungsapparat? Und für wen ist der orthopädische Notfall geeignet?
Sonia Shamdasani: Zum Bewegungsapparat gehören alle Knochen, Gelenke, Sehnen oder Bänder die wir zur Fortbewegung benötigen. Wenn Sie sich also an Fuss, Knie, Hüfte, Hand oder Schulter verletzt haben, ist unser Orthopädisches Notfallzentrum die richtige Anlaufstelle. Unabhängig von der Versicherungsklasse. Aufgrund der Komplexität behandeln wir Kinder gerne nach folgenden Kriterien: Fachgebiet Hand ab dem 10. Geburtstag, Fachgebiet Orthopädie/Bewegungsapparat ab dem 12. Geburtstag und Fachgebiet Wirbelsäule ab dem 16. Geburtstag.
Zudem hat unser orthopädisches Notfallzentrum das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet.

Wie ist der Ablauf bei einem orthopädischen Notfall?
Sonia Shamdasani: Am liebsten zeige ich unseren Ablauf anhand eines Beispiels auf. Herr Muster ist beim Joggen ausgerutscht und hat sich das Knie verdreht. Da er nicht mehr richtig auftreten konnte, trotz Schmerzmittel, hat er sich in den Notfall der Hirslanden Klinik Birshof begeben.

Nach einer kurzen Aufnahme seiner Personalien wird Herr Muster vom Empfang zu den Notfall-Pflegefachpersonen begleitet. Das Notfall-Team übernimmt somit die Behandlung von Herrn Muster. Der Notfall-Arzt beginnt mit einem Anamnesegespräch mit Herrn Muster. So erfährt der Arzt die Vorgeschichte von Herrn Muster und kann durch gezielte Fragen wichtige zusätzliche Hinweise und Informationen gewinnen. Es sind Fragen wie: Was ist passiert? Wo tut es weh? Haben Sie sich das Knie schon mal verletzt? Nehmen Sie Medikamente ein? Welche? Sind Ihnen Allergien bekannt? Danach erfolgt die Untersuchung des Knies.

Aufgrund dieser Abklärungen entscheidet der Notfall-Arzt, dass wir von Herr Musters Knie eine Bildgebung brauchen. Für das Röntgenbild kann sich Herr Muster direkt in die Radiologie in das 4 UG begeben. Im Fall von Herrn Muster wird durch das Röntgen festgestellt, dass der Knochen intakt ist. Deshalb muss eine mögliche Verletzung der Binnenstrukturen (z.B. Meniskus, Kreuzbänder) anhand eines MRIs geprüft werden. Für das MRI erhält Herr Muster einen weiteren Termin in unserer Radiologie.

Zudem verordnet der Notfall-Arzt Herrn Muster ein Schmerzmedikament und die Entlastung des Knies. Wegen des Schweregrades der Verletzung überweist der Notfall-Arzt Herrn Muster an den diensthabenden Belegarzt für Orthopädie und Traumatologie. Die Praxis dieses Facharztes kontaktiert Herrn Muster direkt und vereinbart einen Termin.

Sobald ein operativer Eingriff sofort nötig ist (z.B. Beinbruch), zieht der Notfall-Arzt den diensthabenden Belegarzt für Orthopädie und Traumatologie gleich zu. Glücklicherweise versorgt unser Notfall-Team die meisten Verletzungen direkt vor Ort und der Patient benötigt keine weiteren Behandlungen.

Welche Tipps können Sie für einen orthopädischen Notfall geben? 
Sonia Shamdasani: Wichtig ist es, gleich nach dem Umfallen, richtig zu handeln. Die PECH-Regel kann hier als Gedankenstütze helfen: Es sind vier Sofortmassnahmen, die den Schmerz lindern und die Schwellung reduzieren. 

Als weiterer guter Tipp, empfehle ich immer eine Liste mit einzunehmenden Medikamenten und Vorerkrankungen bei sich zu tragen (z.B. im Portemonnaie). In der Aufregung vergessen viele Patienten oder auch Angehörige, welche Medikamente eingenommen werden. Je nach Medikament (z.B. Blutverdünner) sind diese aber sehr wichtig für die weitere Behandlung.

Und wie geht es eigentlich Herr Muster Heute?
Sonia Shamdasani: Herr Muster ist wohl auf. Er joggt wieder und hat auch keine Schmerzen mehr.

Sonia Shamdasani
Seit 2 Jahren ist Sonia Shamdasani die ärztliche Leiterin des Orthopädischen Notfallzentrum der Hirslanden Klinik Birshof. Sie ist Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin mit Fähigkeitsausweis klinische Notfallmedizin (SGNOR).