Neuroradiologie

In der Neuroradiologie beurteilen wir Bilder des Zentralen Nervensystems (ZNS) – dazu gehören das Gehirn, das Rückenmark, die Wirbelsäule sowie der Kopf und Hals. Dabei setzen wir stark auf eine enge Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten aus den Fachgebieten der Neurologie, Neurochirurgie, Psychiatrie, Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde sowie Zahnmedizin und Kieferchirurgie.

Beispiele für Erkrankungen, die durch die Neuroradiologie diagnostiziert werden, sind Demenz/Alzheimer, Tumoren des Gehirns oder des Halses oder die Multiple Sklerose. Gemeinsam mit der Muskuloskelettalen Radiologie werden Erkrankungen der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfälle und Rheumatische Erkrankungen festgestellt.

Mithilfe verschiedener moderner Bildgebungsverfahren wie der CT, der MRT und in Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin, der SPECT-CT und PET-CT, können die Struktur und Funktion des Zentralen Nervensystems beurteilt werden. Unser Kernteam bestehend aus Fachärztinnen und -ärzten mit Schwerpunkt Diagnostische Neuroradiologie, findet mit Ihnen zusammen auch bei komplexen Fragestellungen die geeignete Untersuchung.