Hirslanden-Gruppe

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 17 Kliniken, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation, und betreibt 4 ambulante Praxiszentren sowie 16 Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Sie ist damit das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz.

Mit ihren 9920 Mitarbeitenden, davon 484 angestellte Ärzte und über rund 2000 Belegärzten bietet die Hirslanden-Gruppe ein alle Versorgungsstufen umfassendes Leistungsspektrum an, von der Grundversorgung über die Diagnostik bis hin zur hochspezialisierten Medizin auf universitärem Niveau. Oberstes Ziel auf jeder Versorgungsstufe ist die Maximierung des Patientennutzens. Dazu zählen die medizinische Qualität und die Patientenzufriedenheit genauso wie die Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung.

Die Hirslanden-Gruppe steht mit ihren Kliniken in allen 11 Standortkantonen auf der Spitalliste und leistet damit einen wichtigen Beitrag an die Gesundheitsversorgung der Schweizer Bevölkerung. Gruppenweit beträgt der stetig wachsende Anteil an grundversicherten Patienten mittlerweile 45 Prozent. Gleichwohl positioniert sich Hirslanden weiterhin als führender Leistungserbringer im Zusatzversicherungssegment, der die Vorzüge einer halbprivaten oder privaten Krankenversicherung erlebbar macht.