Leistungsdiagnostik

Wie steht es um Ihre sportliche Leistungsfähigkeit? Möchten Sie mit demselben Trainingsaufwand effizienter trainieren?

Mit einer Leistungsdiagnostik erhalten Sie eine Standortbestimmung, Sie können die Entwicklung Ihrer Leistungsfähigkeit messen und erhalten gezielte Trainingsempfehlungen.

Bei allen Leistungstests arbeiten wir nach Standard von Swiss Olympic.

Ich bin Sporteinsteiger

Bioimpedanzmessung

Wenn es um die genaue Analyse der Körperzusammensetzung geht, spielen nicht nur Größe und Gewicht eine zentrale Rolle, sondern auch die Fett-, Muskel- und Wasseranteile im Körper. Deshalb haben wir mit der Bioimpedanz-Waage Seca mBCA ein innovatives Instrument, um Trainings- und Therapieverläufe exakt zu verfolgen sowie Symptome wie z.B. Mangelernährung oder Übertraining frühzeitig zu identifizieren.

Functional Movement Screen (FMS)

Der FMS ist ein Screening, welches anhand von sieben grundlegenden Bewegungsmustern Beweglichkeit, Stabilität und Funktion des Bewegungsapparates erfasst. Das Screening zeigt die am stärksten betroffenen Bereiche der Bewegungsschwäche an und deckt Einschränkungen oder Asymmetrien auf. Darauf basierend können gezielte Korrekturübungen eingeführt werden.

Laktatstufentest

Dieser Ausdauertest kann auf dem Fahrrad, Laufband oder Ruder-Ergometer durchgeführt werden. Dabei werden Ihre Blutlaktatkonzentration und Herzfrequenz gemessen. Wir bestimmen Ihre aerobe und anaerobe Schwelle und Sie erhalten Ihre individuellen Trainingszonen mit entsprechenden Empfehlungen dazu.

Rumpfkrafttest

Mit dem globalen Grundkrafttest Rumpf wird die Kraftausdauer der vorderen, seitlichen und hinteren Rumpfmuskulatur gemessen. Defizite werden aufgedeckt und Trainingsempfehlungen können formuliert werden.

Ich bin Hobbysportler

Bioimpedanzmessung

Wenn es um die genaue Analyse der Körperzusammensetzung geht, spielen nicht nur Größe und Gewicht eine zentrale Rolle, sondern auch die Fett-, Muskel- und Wasseranteile im Körper. Deshalb haben wir mit der Bioimpedanz-Waage Seca mBCA ein innovatives Instrument, um Trainings- und Therapieverläufe exakt zu verfolgen sowie Symptome wie z.B. Mangelernährung oder Übertraining frühzeitig zu identifizieren.

Functional Movement Screen (FMS)

Der FMS ist ein Screening, welches anhand von sieben grundlegenden Bewegungsmustern Beweglichkeit, Stabilität und Funktion des Bewegungsapparates erfasst. Das Screening zeigt die am stärksten betroffenen Bereiche der Bewegungsschwäche an und deckt Einschränkungen oder Asymmetrien auf. Darauf basierend können gezielte Korrekturübungen eingeführt werden.

Laktatstufentest

Dieser Ausdauertest kann auf dem Fahrrad, Laufband oder Ruder-Ergometer durchgeführt werden. Dabei werden Ihre Blutlaktatkonzentration und Herzfrequenz gemessen. Wir bestimmen Ihre aerobe und anaerobe Schwelle und Sie erhalten Ihre individuellen Trainingszonen mit entsprechenden Empfehlungen dazu.

Rumpfkrafttest

Mit dem globalen Grundkrafttest Rumpf wird die Kraftausdauer der vorderen, seitlichen und hinteren Rumpfmuskulatur gemessen. Defizite werden aufgedeckt und Trainingsempfehlungen können formuliert werden.

Spiroergometrie

Dieser Ausdauertest wird auf dem Fahrrad durchgeführt. Dabei werden Ihre Atemgase, Blutlaktatkonzentration und Herzfrequenz gemessen und analysiert. Wir bestimmen Ihre aerobe und anaerobe Schwelle und Sie erhalten Ihre individuellen Trainingszonen mit entsprechenden Empfehlungen dazu. Zusätzlich messen wir Ihre VO2max (maximale Sauerstoffaufnahme), welche in der Sportmedizin als Standardkriterium der kardio-respiratorischen Fitness gilt.

Sprungkraftmessung

Mit verschiedenen Sprüngen auf der Quattro-Jump-Kraftmessplatte messen wir Ihre Schnellkraft der unteren Extremitäten und können unter anderem Rückschlüsse auf Maximalkraft, Muskelvordehnungs-Effekt und Seitendifferenzen ziehen. In einer kurzen Besprechung der Resultate erhalten Sie gezielte Trainingsempfehlungen. 

Dieser Test eignet sich für Sportler aus Sportarten, welche schnellkräftige Bewegungen der unteren Extremitäten voraussetzen (z.B. Spielsportarten, Leichtathletik, usw.). Zudem eignet er sich für Verlaufskontrollen nach Verletzungen der unteren Extremitäten.

Ich bin Leistungssportler

Bioimpedanzmessung

Wenn es um die genaue Analyse der Körperzusammensetzung geht, spielen nicht nur Größe und Gewicht eine zentrale Rolle, sondern auch die Fett-, Muskel- und Wasseranteile im Körper. Deshalb haben wir mit der Bioimpedanz-Waage Seca mBCA ein innovatives Instrument, um Trainings- und Therapieverläufe exakt zu verfolgen sowie Symptome wie z.B. Mangelernährung oder Übertraining frühzeitig zu identifizieren.

Functional Movement Screen (FMS)

Der FMS ist ein Screening, welches anhand von sieben grundlegenden Bewegungsmustern Beweglichkeit, Stabilität und Funktion des Bewegungsapparates erfasst. Das Screening zeigt die am stärksten betroffenen Bereiche der Bewegungsschwäche an und deckt Einschränkungen oder Asymmetrien auf. Darauf basierend können gezielte Korrekturübungen eingeführt werden.

Rumpfkrafttest

Mit dem globalen Grundkrafttest Rumpf wird die Kraftausdauer der vorderen, seitlichen und hinteren Rumpfmuskulatur gemessen. Defizite werden aufgedeckt und Trainingsempfehlungen können formuliert werden.

Spiroergometrie

Dieser Ausdauertest wird auf dem Fahrrad durchgeführt. Dabei werden Ihre Atemgase, Blutlaktatkonzentration und Herzfrequenz gemessen und analysiert. Wir bestimmen Ihre aerobe und anaerobe Schwelle und Sie erhalten Ihre individuellen Trainingszonen mit entsprechenden Empfehlungen dazu. Zusätzlich messen wir Ihre VO2max (maximale Sauerstoffaufnahme), welche in der Sportmedizin als Standardkriterium der kardio-respiratorischen Fitness gilt.

Sprungkraftmessung

Mit verschiedenen Sprüngen auf der Quattro-Jump-Kraftmessplatte messen wir Ihre Schnellkraft der unteren Extremitäten und können unter anderem Rückschlüsse auf Maximalkraft, Muskelvordehnungs-Effekt und Seitendifferenzen ziehen. In einer kurzen Besprechung der Resultate erhalten Sie gezielte Trainingsempfehlungen. 

Dieser Test eignet sich für Sportler aus Sportarten, welche schnellkräftige Bewegungen der unteren Extremitäten voraussetzen (z.B. Spielsportarten, Leichtathletik, usw.). Zudem eignet er sich für Verlaufskontrollen nach Verletzungen der unteren Extremitäten.