Akupunktur in der Geburtshilfe

Die Methode der Geburtserleichterung durch Akupunktur bietet eine Ergänzung zur herkömmlichen Geburtsvorbereitung. Ergebnisse von Untersuchungen belegen die positive Wirkung der Akupunkturtherapie bei Schwangerschaftsbeschwerden und auf die Dauer der Geburt.

Was bewirkt Akupunktur?

Während der Schwangerschaft

Wir bieten Behandlungen bei Ödemen, Erbrechen und Karpaltunnelsyndrom an. Die Stimulation mit den Akupunkturnadeln steigert den natürlichen

Prozess der Muttermundreifung. Die Wehen können dadurch effizienter wirken und die Geburtsdauer verkürzen (ab der 36. Schwangerschaftswoche). Eine ungefährliche Möglichkeit der

Drehung des Kindes von Beckenendlage in Schädellage ist die Moxibustion (ab der 33. bis 35. Schwangerschaftswoche).

Während der Geburt

Zur Schmerzlinderung, Entspannung und Wehenkoordination. Bei verzögertem Geburtsverlauf, Plazentaablösungsstörungen, Blutungen, postpartalen Miktionsstörungen und postpartaler Depression.

Dauer

Pro Sitzung ca. 30 Minuten

Kosten

CHF 90.00 pro Einzelperson
CHF 150.00 für Paare

Leitung

Hebammen der AndreasKlinik Cham Zug mit Ausbildung in der Akupunktur

Behandlungsort

AndreasKlinik Cham Zug, Geburtenabteilung

Kosten

CHF 60 pro Sitzung (Akupunktur inklusive Material)

Diese Leistungen werden je nach persönlichem Versicherungsvertrag und abgeschlossenen Zusatzversicherungen teilweise von der Krankenkasse übernommen. Welche Leistungen im konkreten Fall gedeckt sind, hängt von Ihrer Krankenversicherung ab. Von der Versicherung nicht übernommene Kosten gehen zu Ihren Lasten.

Anmeldung

Die Anmeldung bedarf der Zustimmung Ihres Gynäkologen. Nehmen Sie anschliessend Kontakt mit der Hebamme auf, um einen Termin zu vereinbaren (T +41 41 784 03 40).