Als führende Privatklinikgruppe der Schweiz und Teil von Mediclinic International ist es im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit unser Ziel, den negativen Einfluss auf die Umwelt durch unser Handeln zu minimieren.

Gesundheit ist unser oberstes Ziel – und eine gesunde Umwelt ist die Basis dafür. Wir wissen: Was wir tun, hat eine Wirkung auf Mensch und Umwelt. Mit 17 Privatkliniken, über 100 Kompetenzzentren, über 2 000 Ärztinnen und Ärzten und über 10 000 Mitarbeitenden haben wir bezüglich ökologischem Fussabdruck einen grossen Hebel. 

Ein Spital verbraucht täglich so viel Energie wie eine Kleinstadt. Es ist rund um die Uhr im Dauerbetrieb, damit Patientinnen und Patienten bestmöglich versorgt werden. Laut der Nichtregierungsorganisation «Health Care Without Harm» sind rund 1,02 Tonnen CO2-Äquivalente pro Kopf in der Schweiz auf die Emissionen von Spitälern, Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und vor allem auf die ihnen zugrunde liegenden Produktions- und Lieferketten zurückzuführen. Das Schweizer Gesundheitssystem ist für rund 6 Prozent des nationalen CO2-Fussabdrucks verantwortlich. Damit steht es mit seinen Pro-Kopf-Emissionen im Gesundheitswesen weltweit an vierter Stelle.

Ökologischen Fussabdruck reduzieren

Um Umweltverschmutzung zu verhindern und die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren, haben wir uns unter anderem folgenden Ziele gesetzt:

  • Wir sind bis 2030 klimaneutral. Unser ökologischer Fussabdruck ist so gross wie ein Babyfuss.
  • Wir agieren nach dem Prinzip der 3R-Abfallhierarchie «reduce, recycle, reuse» (Verminderung, Wiederverwendung und Verwertung von Reststoffen).
  • Wir minimieren die Verschwendung von Lebensmitteln (Food Waste).
  • Wir gestalten unsere Beschaffung nachhaltig. Wir wirken auch auf unsere Lieferanten und Dienstleister ein, dass sie ähnliche Programme einführen.
  • Wir optimieren den Wasserverbrauch.