Behandlungsarten

  • Hämodialyse
  • Hämofiltration
  • Hämodiafiltration
  • Peritonealdialyse
  • Double-needle-Dialyse
  • Single-needle-Dialyse

Die Behandlung ist auch möglich bei:

  • Hepatitis B oder C
  • HIV-Positivität

Therapeutische Plasmapharese

Bei der therapeutischen Plasmapherese handelt es sich um eine Austauschbehandlung. Insgesamt funktioniert das Verfahren ähnlich wie die Plasmaspende. Hierfür wird ebenfalls das Plasma von den restlichen Blutbestandteilen durch ein Plasmapheresegerät getrennt. Es wird zwischen dem unspezifischen und dem spezifischen Plasmaaustausch unterschieden. Beim unspezifischen Plasmaaustausch wird das entnommene Plasma durch eine Lösung ersetzt, die körpereigenes Plasma simuliert. Die Substitutionslösung besteht aus Elektrolyten, Puffersubstanzen wie beispielsweise Hydrogenkarbonat und zu etwa fünf Prozent aus Albumin oder Frischplasmakonzentraten. Während des spezifischen Plasmaaustausches werden nur bestimmte Antikörper aus dem Plasma extrahiert. Diese Methode wird auch Immunadsorptionstherapie genannt. Durch dieses Verfahren ist der Plasmaverlust nur minimal.

Geräte

  • Gerätetyp: Fresenius 5008 und 6008
  • Filter: FX CorDiax 100

Ausstattung und Service

  • iPad mit freiem Zugang zu Internet, TV und Radio
  • Angebot an Zeitungen und Magazine
  • Gratis WLAN
  • Kostenloser Snack während der Behandlung
  • Die Räumlichkeiten sind rollstuhlgängig.
  • Parkplätze stehen gratis zur Verfügung.