Der Grundstein für die Kunstsammlung der Klinik Hirslanden, Zürich wurde in den 1990er Jahren gelegt und ist bis heute auf einen Bestand von gut 1‘300 Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur angewachsen. Dabei lag der Fokus immer auf der zeitgenössischen Schweizer Kunst, jedoch sind auch internationale Künstlerinnen sowie Künstler von Rang und Namen vertreten. So konnte sich die Sammlung im Laufe der Zeit ein unverwechselbares Profil aneignen und zu einem wertvollen Zusatzangebot im Spitalalltag werden.

Kunst bereichert und inspiriert

In einem Krankenhaus befindet sich die Patientin oder der Patient in einem körperlichen und seelischen Ausnahmezustand und ist rund um die Uhr einer fremdbestimmten Welt ausgesetzt. Gerade hier kann die Kunst Halt und Orientierung liefern oder neue Impulse mit auf den Weg geben. Die Kunst im Hirslanden will eine Atmosphäre schaffen, die Empfindungen weckt und zu Diskussionen anregt.

Kunstsammlung Klinik Hirslanden
Verena Schmid
Kuratorin Kunstsammlung
Witellikerstrasse 40 8032 Zürich
Anton Bruhin
Halap hinter Hegyesd, Ungarn
Cristina Fessler
Lucky Trees
Pia Fries
Janos
Joseph Egan
Summer
Franz Gertsch
Grosser Waldweg
Pierre Haubensak
Tetras Nr. 22 (Hommage an Edward Hopper)
Yvonne Huggenberger
Between Light and Dark
Jahanguir
Camino
Catherine Lee
Rendering Bronze
Renée Levi
Steps
Ingeborg Lüscher
Ohne Titel
Carlos Matter
Apotheke XII
Carlos Matter
Silent Shadow
Ruth Maria Obrist
Chaos und Ordnung
ONZGI
8 Fenster
Christoph Rütimann
Aus der Serie «Polaroids 95, 1-42»
Jürg Stäuble
En passant
Peter Volkart
Time & Space Korridor - Perpetuum Mobile
Peter Volkart
Automat Nr. 2 – Betriebsstörung
Maya Vonmoos
Mother of Pearl
Markus Weggenmann
Nr. 113
Peter Wüthrich
Adjektive V
Andreas Züst
Aus dem Werkzyklus «Himmel»