In unserem Zentrum betreuen wir Kinderwunschpaare sowie Frauen und Männer mit dem Wunsch nach einem Fertilitätserhalt. Dazu zählen unter anderem das Einfrieren von Ei- und Samenzellen vor einer Krebstherapie oder das «social egg freezing». Ausserdem behandeln wir auch Patientinnen mit speziell gynäkologisch-endokrinologischen Fragestellungen zu Themen wie Endometriose, PCO-Syndrom oder vorzeitige Wechseljahre.

Die Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit sind sehr vielfältig. Bei ungefähr 30 Prozent der Paare liegt der Grund bei der Frau oder beim Mann, bei einem weiteren Drittel finden sich bei beiden Partnern Gründe für eine eingeschränkte Fruchtbarkeit und bei ca. 10 Prozent findet sich, auch nach intensiven Abklärungen, keine Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch.

Die häufigsten Gründe für eine eingeschränkte Fruchtbarkeit bei der Frau sind deren Alter, eine Endometriose (Wachstum von Gebärmutterschleimhaut ausserhalb der Gebärmutterhöhle), Veränderungen in der Gebärmutterhöhle, eine fehlende Eibläschenreifung, ein ausbleibender Eisprung oder verschlossene Eileiter. Beim Mann kann eine Störung der Produktion und Funktion der Samenzellen Grund für eine verminderte Fruchtbarkeit sein. Dies kann durch eine Infektion, einen Hodenhochstand, Einnahme von Hormonen oder durch Hormonstörungen bedingt sein. Weitere Gründe für eine eingeschränkte Fruchtbarkeit beider Partner können Sexualfunktionsstörungen sein, aber auch Life-Style-Faktoren wie Stress, Rauchen oder Übergewicht gelten als mögliche Ursache.

Wir suchen gemeinsam mit unseren Patientinnen und Patienten individuelle, auf sie abgestimmte Lösungen, dabei ist eine vertrauens- und respektvolle Atmosphäre für uns selbstverständlich. 

Ablauf einer Kinderwunsch-Behandlung

KinderwunschZentrum Klinik St. Anna
St. Anna-Strasse 32 6006 Luzern
+41 41 208 31 30
Diagnostik

Um eine individuelle und wirksame Kinderwunsch-Behandlung anbieten zu können, wird im Vorfeld der Behandlung eine ausführliche Diagnostik durchgeführt. Zu Beginn findet ein Erstgespräch mit beiden Partnern statt, dieses dauert in der Regel rund 45 Minuten. Anschliessend definieren wir gemeinsam die weiteren Schritte. Folgende Diagnostik-Untersuchungen bieten wir an: 

Diagnostik-Möglichkeiten bei der Frau:

  • Zyklusmonitoring mittels Ultraschalluntersuchung (inkl. 3D-Ultraschall)
  • «Wasserultraschall» zum Ausschluss von Veränderungen in der Gebärmutterhöhle
  • Eileiterdurchgängigkeitsprüfung (HSSG/HSG)
  • Operative Abklärungen (Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung mit Eileiterdurchgängigkeitsprüfung)

Diagnostik-Möglichkeiten beim Mann:

  • Ejakulatanalyse (Untersuchung der Samenzellen)
  • Hormonelle Abklärung und Bestimmung der Serologien (Hepatitis B/C, HIV, Lues)
  • Andrologische Beratung und Untersuchung

Nach erfolgter Diagnostik findet ein Zweitgespräch mit beiden Partnern statt, in dem das weitere Vorgehen gemeinsam definiert wird.

Behandlung

Nach erfolgter Diagnostik beginnt die Behandlung. Grundsätzlich gibt es die nachfolgenden Behandlungsmöglichkeiten:

  • Lifestyle-Änderung
  • Operative Behandlung (Entfernung von Myomen/Polypen, Endometriose, Fimbrienplastik)
  • Zyklustiming
  • Hormonelle Stimulation
  • Homologe intrauterine Insemination (IUI)
  • IVF (In-Vitro-Fertilisation)
  • ICSI (Intracytoplasmatische-Spermieninjektion)
  • Einfrieren von Eizellen, befruchteten Eizellen und Embryonen im Rahmen der IVF/ICSI-Behandlung
  • Fertilitätserhalt bei der Frau
  • Fertilitätserhalt beim Mann
  • Einfrieren von Hodengewebe zur Gewinnung von Spermien vor einer ICSI-TESE
  • Psychologische Beratung und Coaching bei Kinderwunsch
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
Anmeldung

Anmeldung Praxistermin oder Spermiogramm

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihre Anmeldung für einen Praxistermin oder ein Spermiogramm nehmen wir gerne telefonisch (Anmeldung Praxistermin unter 041 208 31 31/Anmeldung Spermiogramm unter 041 208 31 33) oder via nachfolgende Anmeldeformulare entgegen: