Borderline-Persönlichkeitsstörung

Gesundheitssendung CheckUp

Adriano Marchesi war ein ungeliebtes Kind, von der Familie verstossen und in Heime abgeschoben. Der heute 36 jährige Mann hatte viele Probleme im Leben, hatte Mühe seine Gefühle zu kontrollieren.

Innere Spannungen hat er damit bekämpft, indem er sich den Arm geritzt hat. Nach zwei Selbstmordversuchen half ihm schliesslich eine stationäre Therapie.

Der Betroffene im Beitrag, Adriano Marchesi setzt sich auch in der Öffentlichkeit für Borderline-Patienten ein. Der Verein Trialog führt zusammen mit ihm Informationsveranstaltungen an Schulen und Pflegeausbildungsstätten durch.

Weitere Links

Weitere Publikationen zum Thema

Zentren (9)