Schlafwandeln

Gesundheitssendung CheckUp

Sie laufen mit offenen Augen und ausgestreckten Armen in der Wohnung herum und klettern im Nachthemd bei Vollmond aus dem Fenster auf ein Dach: So kennt man Schlafwandler aus dem Film oder Comics. Diese Darstellungen sind aber nicht immer weit von der Realität entfernt.

Schlafwandeln (lat. Somnambulismus) ist ein Zustand mit veränderter Bewusstseinslage. Phänomene von Schlafen und Wachsein treten gleichzeitig auf. Schlafwandler verhalten sich so, wie wache Personen, misst man aber ihre Gehirnströme, sind sie im Tiefschlaf.

Während fast ein Drittel aller Kinder Episoden des Schlafwandelns kennen lernen, sind es bei Erwachsenen nur 1-2 %. Wenn mit dem Schlafwandeln auch Schlafstörungen und z.B. Tagesschläfrigkeit verbunden sind, kann man sich in einem Schlaflabor genauer abklären lassen.

Wie man mit Schlafwandlern umgeht und auf was man im Alltag aufpassen muss, sehen Sie im Film mit unserer schlafwandelnden TeleZüri Reporterin Sara-Lena Weber.

Weitere Beiträge anschauen

Weitere Publikationen zum Thema

Zentren (4)