Zu enger Spinalkanal

Gesundheitssendung CheckUp

Rosmarie Von Arx hatte schon lange Rückenbeschwerden. Normalerweise konnte ihr der Chiropraktor helfen. Doch dieses mal war es schlimmer, sie konnte kaum mehr laufen. Untersuchungen haben gezeigt, dass die 75-Jährige einen zu engen Spinalkanal hat.

Degenerative Veränderungen an der Wirbelsäule bewirken, dass der Nervenkanal zugedrückt wird. Eine häufige Beschwerde ab dem 60 Altersjahr. Nach konservativen Massnahmen hilft oft nur noch eine Operation. Man entfernt einen Teil der Wirbelsäule im Engnis. Die Resultate sind sehr gut, es handelt sich um einen heutzutage häufigen Eingriff.

Experten im Beitrag

RehaClinic Zollikerberg
Trichtenhauserstrasse 20
8125 Zollikerberg
T +41 44 397 38 11
Website
E-Mail

Dr. med. Beat Wälchli
Fachärztezentrum PRISMA
Trichtenhauserstrasse 12
8125 Zollikerberg
T +41 43 499 78 28
Website
E-Mail

Weitere Beiträge anschauen

Publikationen (33)