Tumorkonferenz und interdisziplinäre Zusammenarbeit

Als Patientin des Brust Zentrums Aarau Cham Zug profitieren Sie von der Expertise unserer Spezialisten und dem umfangreichen medizinischen und therapeutischen Angebot der Hirslanden Klinik Aarau und der AndreasKlinik Cham Zug. Ein Team von Fachärzten unterschiedlicher Fachrichtungen arbeitet zusammen, um Ihnen eine optimale Behandlung zu ermöglichen. Ihr persönlicher Frauenarzt bleibt dabei Ihr Ansprechpartner - von der Diagnose über die Behandlung bis zur Nachsorge.

Tumorkonferenz

Wöchentlich findet eine interdisziplinäre Tumorkonferenz statt, an der standortübergreifend die Fachärzte der Hirslanden Klinik Aarau und der AndreasKlinik Cham Zug teilnehmen. Bei der Tumorkonferenz werden die Untersuchungsergebnisse jeder Patientin besprochen und die weiteren Behandlungsschritte gemeinsam festgelegt. Mindestens 2 Mal, vor Beginn der Therapie und nach jedem operativen Eingriff, stellt der fallführende Arzt seine Patientin in diesem interdisziplinären Gremium vor. Die Patientin steht im Zentrum sämtlicher diagnostischer und therapeutischer Massnahmen und profitiert dabei vom Fachwissen der Experten beider Kliniken.

Gynäkologie

Ihr/e persönliche/r Frauenärztin/Frauenarzt bleibt ihr kontinuierlicher Ansprechpartner - von Erstellung der Diagnose, über die verschiedenen Therapieschritte bis in die begleitete Nachsorge. Zusammen mit den anderen Spezialisten wird die beste und von allen Fachrichtungen getragene Behandlung festgelegt und Ihnen empfohlen.

Radiologie und Pathologie zur Abklärung der Diagnose

Bei Verdacht auf Gewebeveränderungen in der Brust stehen am Institut für Radiologie der Hirslanden Klinik Aarau und am Röntgeninstitut Cham Zug viele bildgebende Untersuchungsmethoden (Mammografie, Ultraschall, Magnetresonanztomografie und weitere Spezialuntersuchungen) für die Abklärung zur Verfügung.

Weiter können durch das Team der Pathologie entnommene Gewebeproben beurteilt und so Aussagen zur Gut- oder Bösartigkeit und weiteren Eigenschaften des Tumors gemacht werden.

Medizinische Onkologie und Radio-Onkologie als Therapieformen

Ein grosser Anteil der Brustkrebserkrankungen wird heute ohne den Einsatz einer Chemotherapie behandelt. Wenn es dennoch notwendig ist, behandelt der medizinische Onkologe die Patientin mithilfe von Medikamenten, die das Wachstum der Krebszellen hemmen und ihre Vermehrung verhindern.

Weiter können Tumorzellen mithilfe ionisierender Strahlen durch einen Linearbeschleuniger zerstört werden. Im Gegensatz zur Chemotherapie, die überall im Körper wirken kann, ist die Radiotherapie eine lokal wirkende Therapie. Unser modern ausgerüstetes radiotherapeutisches Institut kann heute auf wenige Millimeter genau bestrahlen.

Plastische und wiederherstellende Chirurgie

Für einen Brustaufbau werden die Fachärzte des Zentrums für Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie der Hirslanden Klinik Aarau frühzeitig in den Behandlungsplan miteinbezogen. Mithilfe mikrochirurgischer Operationsverfahren kann eine entfernte Brust mittels Eigengewebe wieder aufgebaut werden.

Breast Care Nurse

Die Breast Care Nurse steht Frauen mit Brustkrebs und ihren Angehörigen fachlich beratend und emotional begleitend zur Seite. Sie ist eine Pflegefachfrau mit spezialisierter Weiterbildung im Bereich der Brusterkrankungen. Während des gesamten Behandlungszeitraumes und auch in der Nachsorge steht sie als Ansprechperson für Patienten und Angehörige bei Wunsch zur Verfügung.

Psychiatrie und Psychotherapie

Eine Krebsdiagnose und -therapie fordert ihren Tribut, physisch wie psychisch. Die Betroffenen, aber auch Angehörige, benötigen oft die gezielte Hilfe eines psychosomatisch geschulten Psychotherapeuten. Das Ambulatorium Klinik Schützen arbeitet eng mit dem Brust Zentrum Aarau Cham Zug zusammen und bietet Patientinnen unterschiedliche Behandlungsformen an, darunter Beratungen, tiefenpsychologisch fundierte Therapien und Entspannungsverfahren wie Autogenes Training.

Physiotherapie

Die physiotherapeutische Betreuung durch das Institut für Physiotherapie der Hirslanden Klinik Aarau findet sowohl stationär während des Klinikaufenthalts als auch ambulant statt. Schwerpunkt der physiotherapeutischen Behandlung ist das Erhalten der Schulterbeweglichkeit und dabei gleichzeitig die Heilung des Lymphgefässsystems sowie des Narbengewebes zu verbessern.

Das Brust Zentrum Aarau Cham Zug ist von der Krebsliga Schweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie zertifiziert
zertifiziert. Um das Label zu erlangen, muss ein Brustzentrum rund 100 Qualitätskriterien erfüllen.