Das Stroke Center Hirslanden

Das übergeordnete Ziel des Stroke Center Hirslanden ist es, Prävention, Behandlung und Prognose der Betroffenen zu verbessern. Zahlreiche Studien und Analysen haben gezeigt, dass die organisierte Behandlung durch ein spezialisiertes Team in einem Schlaganfallzentrum sowohl das neurologische Defizit wie z.B. Lähmungen oder Sprachstörungen als auch die Sterblichkeit der Hirnschlagpatienten signifikant reduziert. Daher sind in den letzten 20 Jahren weltweit spezialisierte Schlaganfall-Einheiten errichtet worden.

Die Behandlung im Stroke Center Hirslanden erfolgt interdisziplinär und nach dem Motto „Time is brain“. Wir verfügen über einen 24 Stunden / 365 Tage-Notfalldienst, die entsprechende Infrastruktur mit Intensivstation, BrainSuite, NeuroSuite sowie speziell geschultes Pflegepersonal und ein interdisziplinäres Ärzteteam, bestehend aus NeurologenNeurochirurgen und Neuroradiologen.

Spezialisierte Infrastruktur

Im Herbst 2017 wurde das Stroke Center räumlich vergrössert und ausgebaut. Das Hauptaugenmerk des Ausbaus lag auf der Erweiterung der Bettenstation. Die topmoderne technische Infrastruktur stellt neu insgesamt 29 Betten für Patienten mit Schlaganfall oder anderen neurologischen Befunden bereit, davon können sechs Betten voll monitorisiert werden. Durch den räumlichen Ausbau und die technische Aufrüstung konnte das Stroke Center ebenfalls im Herbst 2017 erneut durch die Zertifizierungskommission der Swiss Federation of Clinical Neuro-Societies (SFCNS) zertifiziert werden. Sie bescheinigte dem Stroke Center der Klinik Hirslanden eine beinahe hundertprozentige Erfüllung der Qualitätskriterien. Anstatt der für die Re-Zertifizierung geforderten 66 Prozent erreichte das Stroke Center Hirslanden die sehr gute Quote von 95 Prozent. Dieses gute Abschneiden bei der Re-Zertifizierung steht somit für die hervorragende Qualität des Stroke Centers Hirslanden.

Neuroradiologische Behandlung in der NeuroSuite

Die NeuroSuite ist ein vollausgerüsteter Saal auf dem höchsten Stand der Technik, in welchem die Neuroradiologen des Stroke Center Hirslanden das ganze Spektrum der minimalinvasiven neuroradiologischen Diagnostik (MR, MR-Angiographie) und der endovaskulären Interventionen (Gerinnselentfernung mittels Katheter) durchführen können. Der Saal ist 24 Std./365 Tage im Jahr für Aktudiagnostik und -behandlung verfügbar.

Neurochirurgische Behandlung in der BrainSuite

Die BrainSuite ist ein moderner Operationssaal, der speziell für neurochirurgische Eingriffe konzipiert worden ist. Die BrainSuite ist ausgestattet mit einem Magnetresonanztomographen (MRT) und einem Computertomographen (CT) sowie mit moderner Navigationstechnologie. Diese hochtechnisierte Ausstattung ermöglicht intra-operative Aufnahmen und dient der Überprüfung sowie Sicherung des chirurgischen Eingriffs. Die intra-operative Bildgebung und Navigationstechnik erleichtert dem Neurochirurgen die anatomische und chirurgische Orientierung in feinsten Strukturen des Gehirns und auch in kritischen Situationen.

Klinische Forschung am Stroke Center Hirslanden

Das Stroke Center Hirslanden partizipiert an Studien, die zum Ziel haben, die aktuelle Hirnschlagbehandlung weiter zu verbessern und neue Behandlungsmethoden zu erforschen. Dabei werden die Forscher des Stroke Center durch die Clinical Trial Unit der Klinik Hirslanden unterstützt.