Leber

Die Leber ist das grösste menschliche Organ und besitzt die einzigartige Fähigkeit zur Regeneration. Diese Eigenschaft, die bereits den alten Griechen bekannt war (Sage von Prometheus) erlaubt es uns, die Leber u.U. auch wiederholt zu operieren ohne das dadurch eine dauerhafte Unterfunktion entsteht.

Hauptaufgabe der Leber ist die Entgiftung des Körpers sowie der Aufbau zahlreicher Eiweissstoffe, darunter Gerinnungsfaktoren, Albumin und viele z.B. für die Wundheilung oder auch den Muskelaufbau wichtige Proteine.

Operationen an der Leber werden meist durch Tumore notwendig, die entweder primär in der Leber entstanden oder häufiger durch Metastasierung, d.h. durch Absiedelung bösartiger Zellen aus Tumoren anderer Organe gewachsen sind. Die hierbei zu Verfügung stehenden Möglichkeiten sind mannigfaltig. Auch arbeitet der Chirurg hierbei nicht allein, sondern im Konzert mit Gastroenterologen, Onkologen und Radiologen sowie mit Pathologen. Gemeinsam gelingt es dabei sehr oft die Leber auch bei Vorliegen von vielen Metastasen auf beiden Seiten in einem oder mehreren Schritten tumorfrei zu machen.

Persönlich durchgeführte Operationen an der Leber

Eigene Publikationen zum Thema Leber

Leber- und Pankreaskrebs: Was, wenn Blutgefässe betroffen sind?

Bis vor Kurzem galten in Blutgefässe eingewachsene Tumoren als inoperabel. Neue kombinierte viszeral- und gefässchirurgische Techniken bringen auch bei Tumoren in der Leber oder der Bauchspeicheldrüse Hoffnung für die Betroffenen.

Irreversible Elektroporation

NZZ am Sonntag, 29.09.2013: Mit Stromstössen gegen Krebs

Ein neues Verfahren zerstört schwierig zu operierende Tumoren durch die Haut und schont umliegendes Gewebe.