Schultersehnenriss? Ohne Operation zurück zur alten Form

Julia Billeter stürzte im Haushalt schwer. Dabei zog sie sich eine Rotatorenmanschettenruptur, also einen Riss an der Schultersehne, zu. Mit einer individuell auf sie abgestimmten Physiotherapie fand die agile Rentnerin zu alter Lebensfreude und Mobilität zurück.

Besonders im fortgeschrittenen Alter treten Risse an den Schultersehnen (Rupturen der Rotatorenmanschette) häufig auf. Doch weder der daraus resultierende Schmerz noch die Einschränkung der Beweglichkeit müssen hingenommen werden. In vielen Fällen genügt eine individuell abgestimmte Physiotherapie, um die Beeinträchtigungen zu beheben. Auch Julia Billeter fand so zu ihrer gewohnten Beweglichkeit zurück. «Ich spüre eine grosse Erleichterung», so die rüstige 75-Jährige.

Die detaillierte Geschichte von Julia Billeter finden Sie auf unserem Blog.