Angebot und Kernkompetenzen

Unsere Patienten erhalten alle Leistungen aus einer Hand, wir koordinieren gemeinsam den gesamten Therapieplan. Sie werden von Anfang bis zum Ende ihrer Behandlung von der gleichen Vertrauensperson begleitet. Auch die zuweisenden Ärzte wissen jederzeit, an wen sie sich wenden können.

Unsere Ärzte und Spezialisten arbeiten fachübergreifend und eng zusammen. Gemeinsam bieten wir unseren Patienten eine umfassende Behandlung an. Die Kernkompetenzen liegen in folgenden Bereichen:

Kieferchirurgie

Die Kieferchirurgie befasst sich mit Erkrankungen und Missbildungen des Kiefers, Unfallverletzungen und deren Folgen. Kieferchirurgen behandeln beispielsweise Kieferfehlstellungen (Fehlbiss) oder funktionellen Störungen wie Blockaden des Kiefergelenkes und rekonstruieren den Kiefer nach der Entfernung von Tumoren.

Kopf-Hals-Tumore

Krebserkrankungen im Gesicht-, Kopf-, Hals- und Nasenbereich stellen die sechsthäufigste bösartige Erkrankung weltweit dar. Zur Behandlung gehört die operative Entfernung des Tumors, ev. begleitet von Chemotherapie und Bestrahlung.

Eine solche Tumorentfernung kann wichtige Funktionen wie Sprechen, Schlucken oder Essen stark beeinträchtigen. Hinzu kommen die Nebenwirkungen der Chemotherapie und der Strahlentherapie. Patienten wünschen neben der Entfernung des Tumors vor allem wieder eine möglichst hohe Lebensqualität. Wir tun gemeinsam alles dafür, dass Patienten nach der Behandlung wieder kauen, sprechen und lachen können. Wir diskutieren mit den Patienten die verschiedenen Behandlungsoptionen und bestimmen gemeinsam den weiteren Weg. Durch die Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten erreichen wir das bestmögliche Resultat nach einer schweren Erkrankung.  

Oralchirurgie & Implantologie
  • Behandlung von Knochenzysten und Tumoren
  • Rekonstruktionen nach Tumoroperationen
  • Knochenkorrekturen bei Schlafapnoe, in Zusammenarbeit mit Schlafkliniken
  • Entfernung verlagerter Zähne
  • Prothesenvorbereitende Chirurgie und Implantate
Eingriffe mit Narkose

Eingriffe können für Patienten eine hohe Belastung darstellen, etwa bei Implantaten oder Weisheitszähnen. Unser praxiseigenes Anästhesieteam nimmt Ihre Anliegen wie zum Beispiel die Angst vor Spritzen ernst und kann Ihnen in einer Kurznarkose die Behandlung beruhigender gestalten.

In unserem praxiseigenen Operationsraum werden Sie vom Anästhesieteam, welches aus einer Fachärztin und einer Pflegefachperson besteht, begleitet und betreut. Dieses Team überwacht die lebenswichtigen Funktionen Ihres Körpers ununterbrochen und Sie können nach der Aufwachphase entspannt nach Hause gehen.

Bei jüngeren Patienten bieten wir Ihnen als Eltern (je nach Eingriff) die Möglichkeit, mit in den Operationssaal zu kommen.

Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten eine möglichst entspannte und stressfreie Atmosphäre. Da das Anästhesieteam fester Bestandteil unserer Praxis ist, können auch Vorgespräche in unserer Praxis geführt werden statt per Telefon. 

Rekonstruktive Gesichtschirurgie
  • Korrekturen nach Gesichts- und Kopfverletzungen
  • Abklärung und Behandlung angeborener Gesichtsmissbildungen
Orbita- & Schädelbasischirurgie

Schädelbasischirurgie und Augenhöhlenchirurgie (Orbita)

Verletzungen, gut- oder bösartige Tumoren oder Metastasen an der Schädelbasis sind meistens schwierig zu behandeln, weil sie sich in einem extrem komplexen Umfeld mit lebenswichtigen Strukturen und Nerven abspielen. Mit dem Ziel, dass Patienten mit Erkrankungen der Schädelbasis die bestmögliche Behandlung erhalten, wurde die Schädelbasisgruppe Hirslanden gegründet. Neben dem CFC Zentrum für Kiefer- und Gesichtschirurgie sind daran das ORL-Zentrum Hirslanden Zürich, das Admedico Augenzentrum Olten und die Radiotherapie Hirslanden beteiligt. Folgende Schädelbasisprozesse werden in unserem Zentrum in Aarau behandelt:

  • Behandlung von Tumoren und Gefässmissbildungen der Augenhöhle
  • Korrektur-Operationen bei Morbus Basedow
  • Korrekturen von krankheits- oder unfallbedingten Missbildungen
  • Tumore der Schädelbasis
  • Verletzungen der Augenhöhle
  • Morbus Basedow
Prothetik & Epithetik

Cranio-Faciale Prothetik und Epithetik

  • Modelloperationen für Gesichtschädel-Korrekturen
  • Prothesen nach Tumoroperationen
  • Künstliche Gesichtsteile

Im zentrumseigenen Labor werden Planungen für komplexe cranio-faciale Rekonstruktionen durchgeführt, Defektprothesen für die Tumorbehandlung hergestellt sowie künstliche Gesichtsteile angefertigt.

Die Epithetik befasst sich mit dem Ersatz fehlender Körperteile durch Unfall, Verbrennungen, Behandlungsfolgen einer Tumorerkrankung und angeborener Fehlbildungen. Unser Epithetiker fertigt aus verschiedensten Materialien Epithesen, die fehlende Körperteile ersetzen. Das bekanntestes Anwendungsgebiet sind hierbei Gesichtsepithesen.

Leitung Labor: Peter Bucher
Zahntechniker und Epithetiker mit Schwerpunkten künstliche Gesichtsteile (Epithesen), Defektprothetik und präoperative Modellplanungen

T +41 62 836 78 75
peter.bucher@hirslanden.ch