Was ist Ihre Rolle auf dem Therapieweg der Zelltherapie-Patientinnen und -Patienten?

Ich bin stellvertretend zuständig fürs Qualitätsmanagement des Medizinischen Programms für Zelltherapie. Wir stellen sicher, dass die Anforderungen welche die verschiedenen Fachgesellschaften, Behörden etc. an Zentren, welche diese Patienten behandeln stellen, erfüllt werden. Wir unterstützen die Personen, welche die Patienten behandeln, beim Entwickeln der entsprechenden Prozesse. Dabei überprüfen wir im Verlauf, ob diese funktionieren und helfen beim Ableiten von Massnahmen zur Verbesserung. Dadurch kommen wir nicht direkt mit dem Patienten in Kontakt, erfüllen jedoch im Hintergrund eine zentrale Rolle, damit die äusserst hohen Standards erfüllt werden können.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit und was gibt Ihnen die tägliche Motivation?

Mir gefällt es im Hintergrund zu agieren und mit meinem Fachwissen, die für die Behandlung zuständigen Personen so zu unterstützen und zu entlasten, dass diese sich vollkommen auf die Patienten konzentrieren können. Zu wssen, dass unter anderem dank unserer Arbeit den meist schwerkranken Patienten eine bestmögliche Betreuung garantiert wird – das motiviert mich.

Erzählen Sie uns bitte ein eindrückliches Erlebnis mit einer Zelltherapie-Patientin oder einem -Patienten.

Es ist immer wieder schön in den monatlichen Sitzungen des Kernteams zu hören, wie vielen Patienten es nach ihrer Stammzelltransplantation gut geht und diese nach Hause entlassen werden können.

Nora Woods
Teamleiterin Medizinische Qualitätsprogramme Qualitätsmanagement