Magen/Darm

Magen und Darm sind wichtige Bestandteile des Verdauungstrakts. Im Magen beginnt die Verdauung der Nahrung bis sie mit Saft vermischt und verflüssigt ist, der saure Magensaft tötet dabei fast alle Bakterien ab. Ein zu saurer Magensaft kann aber auch eine Schleimhautentzündung bis hin zu Magen- und Dünndarmgeschwüren verursachen. Danach gelangt der Brei in den Darm. Im ersten Darmabschnitt (Zwölffingerdarm) werden Gallen- und Bauchspeicheldrüsenflüssigkeit hinzugefügt – jetzt kann die Fettverdauung beginnen. Im nächsten Dünndarmabschnitt kommt es zur Aufnahme der Nährstoffe, denn später im Dickdarm werden nur noch Flüssigkeit und darin gelöste Elektrolyte aufgenommen. Bösartige Tumorerkrankungen des Dünndarms sind sehr selten, demgegenüber ist Dickdarmkrebs nach Brustkrebs und Lungenkrebs die dritthäufigste Krebserkrankung in der Schweiz.

Eingriffe im Magen-/Darmbereich: