Lunge

Die Lungenmedizin beinhaltet die Fachbereiche der Pneumologie und der Thoraxchirurgie, welche an der Klinik Hirslanden mit Ausnahme von Transplantationen vollumfänglich durch verschiedene Kompetenzzentren abgedeckt werden. Während sich die Pneumologie mit der Prophylaxe, der Diagnose und der konservativen Behandlung von Erkrankungen der Atemwege und des Lungengewebes befasst, steht bei der Thoraxchirurgie die operative Behandlung von Erkrankungen im Brustraum und in der Lunge im Zentrum. 

In der Lungenmedizin geht es häufig um ernsthafte Erkrankungen und komplexe Eingriffe, wie zum Beispiel die Behandlung von Krebspatienten. In diesem Bereich der komplizierten Chirurgie sind grosse klinische Erfahrung und ausreichende Routine für eine hohe Patientensicherheit ausschlaggebend. Vielfach sind Organe, Blutgefässe oder Lymphbahnen, die im Raum zwischen der Lunge liegen, miteinzubeziehen. Eine enge, fachgebietübergreifende Zusammenarbeit mit Herz- und Gefässspezialisten, Strahlentherapeuten, Radiologen und Nuklearmedizinern, wie sie seit Jahren an der Klinik Hirslanden praktiziert wird, ermöglicht eine umfassende Behandlung nach modernsten Standards der Medizin.

Erfahrene Fachleute gehen bei uns auf Ihre gesundheitlichen Fragen und Anliegen ein. Der von Ihnen gewählte Arzt Ihres Vertrauens betreut Sie persönlich in seiner Praxis sowie beim stationären Klinikaufenthalt „aus einer Hand“.

Unsere umfassende Klinikinfrastruktur (Notfall, Intensivstation, Operationssäle mit CT etc.) und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten aus anderen medizinischen Fachgebieten (Innere Medizin, Onkologie etc.) ergänzen die Fachkompetenz Ihres Belegarztes und garantieren Ihnen höchste medizinische Sicherheit.

Zentren

Querschnittsfunktionen