Onkologie

An der Klinik Hirslanden widmen sich namhafte Fachärzte in verschiedenen spezialisierten Kompetenzzentren der Diagnose, Therapie sowie Nachsorge von gut- und bösartigen Tumor- und Bluterkrankungen. Dabei umfassen die onkologischen Behandlungen medikamentöse Krebstherapien (z.B. Chemotherapie, Immuntherapie mit Antikörpern), verschiedene Formen der Strahlentherapie (Radioonkologie) und chirurgische Eingriffe. Zudem werden an der Klinik Hirslanden autologe Blutstammzelltransplantationen (aus Eigenblut gewonnene Blutzellen) durchgeführt. Dies ist eine moderne, weiterentwickelte Form der Blutzellenübertragung aus Eigenblut und dient der Bekämpfung bestimmter bösartiger Blutzellenerkrankungen, z.B. Lymphdrüsenkrebs. Zudem ist seit Dezember 2019 die Behandlung mittels der CAR-T-Zelltherapie an der Klinik Hirslanden möglich. Diese wird momentan bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit zwei Arten von Lymphdrüsenkrebs eingesetzt, bei welchen alternative Krebstherapien wirkungslos blieben.

Seit Jahrzehnten wird in der Betreuung von ambulanten und stationären Krebspatienten an der Klinik Hirslanden eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit verfolgt: Die Behandlungspläne der Krebspatienten werden in speziellen Tumorzentren und in sogenannten interdisziplinären Tumorboards – mit allen notwendigen Spezialisten abgestimmt – erstellt. Dabei wird die bestmögliche Behandlung des Einzelnen unter Einbezug von Onkologen, Chirurgen und Strahlentherapeuten sowie – in Abhängigkeit vom betroffenen Organ – Gastroenterologen, Pneumologen, Gynäkologen oder Urologen festgelegt. Mit diesen interdisziplinären, ganzheitlichen Therapieangeboten sichert die Klinik Hirslanden einen qualitativ hohen Standard in der Behandlung von Krebspatienten.

Bei uns gehen erfahrene Ärzte und speziell ausgebildete Pflegefachpersonen in dieser oftmals schwierigen Situation einfühlsam auf Sie und Ihre nächsten Angehörigen ein. Der von Ihnen gewählte Arzt Ihres Vertrauens betreut Sie persönlich in seiner Praxis sowie beim stationären Klinikaufenthalt „aus einer Hand“. Unsere Belegärzte pflegen eine intensive Zusammenarbeit mit den zuweisenden Hausärzten sowie gegebenenfalls mit Psychoonkologen und Krebshilfegruppen.

Die Klinik Hirslanden verfügt über zwei hochmoderne Linearbeschleuniger und ein CyberKnife-System, welche eine äusserst präzise und für das umliegende Gewebe schonende Tumorbehandlung ermöglichen, sowie modernste radiologische Geräte (PET-CT, MRI etc.) für diagnostische und therapeutische Zwecke. Unsere umfassende Klinikinfrastruktur (Notfall, Operationssäle, Intensivstation etc.) und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten aus anderen medizinischen Fachgebieten (Kardiologie, Innere Medizin etc.) ergänzen die Fachkompetenz Ihres Belegarztes und garantieren Ihnen höchste medizinische Sicherheit.

Zentren (1)

Weitere Ergebnisse