Hirslanden Ärztezentrum Lorze offiziell eröffnet

Nach rund einjähriger Bauzeit eröffnet die AndreasKlinik Cham Zug das Hirslanden Ärztezentrum Lorze am Dorfplatz 1 in Cham. Auf insgesamt sechs Stockwerken werden Praxen mit Fachrichtungen eröffnet, welche das Leistungsangebot der AndreasKlinik Cham Zug ergänzen. Seit Anfang August sind zwei Praxen eröffnet, im September und November folgen weitere. Der grosse Tag der offenen Tür für die Bevölkerung wird Ende Jahr gefeiert.

Am 5. August 2019 war es soweit: Die Praxis NeuroZug sowie das gyn-zentrum an der Lorze nahmen ihren Betrieb auf und begrüssten an diesem Tag ihre ersten Patientinnen und Patienten. Prof. Dr. med. Andreas Günthert, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und seine beiden Kolleginnen, Dr. med. Inês Vaz und Dr. med. Nadja Ballabio, eröffneten in Cham den dritten Standort des gyn-zentrums in der Innerschweiz. Das Behandlungsangebot reicht von der Basisversorgung der Frauenheilkunde bis hin zu Brusterkrankungen und gynäkologischer Onkologie. In den Räumlichkeiten vom gyn-zentrum sind ebenfalls Dr. med. Inja Allemann und Dr. med. Dorrit Winterholer eingemietet. Die beiden Fachärztinnen für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie bieten neben ihrem Standort in Zürich ebenfalls Sprechstunden in Cham an. Beide Chirurginnen sind zudem als akkreditierte Belegärztinnen am Brust Zentrum Aarau Cham Zug tätig.

Verstärkung der Fachgebiete Neurologie und Rheumatologie
Im zweiten Obergeschoss sind die beiden Fachärztinnen für Neurologie, Dr. med. Ines Naumburger und Dr. med. Annett Ramseier mit ihrer Praxis NeuroZug eingemietet. Sie waren bis Ende Juni 2019 im Zuger Kantonsspital tätig und haben sich im Ärztezentrum Lorze selbstständig gemacht. Ihr Fokus liegt auf Patientinnen und Patienten, welche am Gehirn, am Rückenmark, am peripheren Nervensystem oder an der Muskulatur erkrankt sind. „Mit der Belegarzttätigkeit der beiden Neurologinnen an der AndreasKlinik Cham Zug können wir unser Leistungsangebot in diesem Bereich verstärken,“ erläutert Jonas Zollinger, Direktor AndreasKlinik Cham Zug. Im Stockwerk unterhalb behandelt Dr. med. Achim Thilo Braun ab September 2019 seine Patientinnen und Patienten. Er ist nicht nur Facharzt für Rheumatologie, sondern auch für Physikalische Medizin und Rehabilitation. Des Weiteren verfügt er über den Fähigkeitsausweis in der Interventionellen Schmerztherapie (SSIPM). 

Einzige Anbieterin für Reproduktionsmedizin im Kanton Zug 
Im 1. und 2. Untergeschoss sind die Bauarbeiten auch im August noch in vollem Gange. Bis Anfang November wird im 2. Untergeschoss ein Labor eingerichtet und im 1. Untergeschoss Praxisräumlichkeiten für die GEA IVF AG. Dott. Mag. Graziella Bracone, MSc in Embryologie und die beiden Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkt gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Dr. med. Markus Bleichenbacher und Dr. med. Thomas Wilken bieten einerseits verschiedene Methoden der Fortpflanzungsmedizin (vor allem IVF) an. Andererseits kümmern sie sich um die Erhaltung der Fruchtbarkeit. Beispielsweise bieten sie die Entnahme und das Einfrieren von Eizellen an, falls sich eine Krebspatientin einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung unterziehen muss. In beiden Tätigkeitsgebieten unterstützen sie Paare mit unerfülltem Kinderwunsch. „Für uns als Geburtsklinik, ist es eine besondere Freude, dass wir die GEA IVF AG als Mieterin gewinnen konnten und damit Leistungen in Zusammenhang mit dem Kinderwunsch direkt in Cham anbieten können,“ freut sich Jonas Zollinger.

Bistro Lorze und weitere Mieterinnen 
Weitere Mieterinnen im Ärztezentrum Lorze sind Selda Altintas mit der Dentalhygiene Lorze und Natalia Sägesser mit MedCosmetic. Des Weiteren laufen die Renovationsarbeiten des Cafés noch auf Hochtouren. Im November ist die Eröffnung des Bistros geplant. Es werden kleinere Speisen und alkoholische und nonalkoholische Getränke angeboten. Ab dem Frühjahr 2020 werden die Gäste auch auf der Terrasse bedient. 

Ende des Jahres ist ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung geplant. Bis zu diesem Zeitpunkt werden alle Praxen und das Bistro in Betrieb sein. Details zur Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben.