Kindernotfallmedizin

Den Schwerpunkttitel Kindernotfallmedizin können Ärztinnen oder Ärzte mit dem FMH Fachtitel Kinder- und Jugendmedizin (Pädiatrie) oder Kinderchirurgie erwerben. Die Träger dieses Titels besitzen besondere Kenntnisse und Fähigkeiten in der Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen. Sie führen die Erstbeurteilung und Erstbehandlung bei Notfällen durch und ergreifen die richtigen Massnahmen zur notfallmässigen Versorgung bei Verletzungen oder Krankheiten.

Zu den typischen Situationen, wo Kindernotfallmediziner zum Einsatz gelangen, gehören u.a.:

  • Angeborene Fehlbildungen
  • Akute Erkrankungen
  • Unfälle und traumatische Verletzungen
  • Tumorerkrankungen im Kindesalter
  • Schwerwiegende Komplikationen bei Behandlungen

Inhaber des Schwerpunktes Kindernotfallmedizin sind in der Lage eine Notfallteam zu leiten. Sie ziehen bei Bedarf weitere Spezialisten hinzu oder veranlassen Spezialuntersuchungen.