Osteologie

Die Osteologie umfasst das gesamte Spektrum von degenerativen und metabolischen Knochenerkrankungen. Die Beurteilung und Interpretation anamnestischer, klinischer, laborchemischer und bildgebender Befunde bei Knochenerkrankungen setzt eine zertifizierte spezialisierte osteologische Ausbildung [Osteologin DVO (CH), Curriculum suisse des maladies métaboliques osseuses (SVGO)] mit fundiertem Fachwissen voraus.

Die Durchführung und Interpretation einer Knochendichtemessung (DXA) nach den internationalen Richtlinien der ISCD (International Society for Clinical Densitometry) ist integraler Bestandteil dieses Spezialgebietes.

Die Tätigkeit dieses Spezialgebietes umfasst die Prävention, Diagnostik und medikamentöse Therapie bei Frakturen sowie metabolischen Knochenerkrankungen wie z.B. Osteoporose, Osteomalazie, Hyperparathyreoidismus, Osteogenesis imperfecta, renale Osteopathie, M. Paget.