Pädiatrische und fötale Echokardiographie

Die pädiatrische und fötale Echokardiographie befasst sich mit der Ultraschalluntersuchung des Herzens. Bei der fötalen Echokardiographie (Schreibvariante fetale Echokardiographie) handelt es sich um die Ultraschalluntersuchung des Herzens beim ungeborenen Kind während der Schwangerschaft. Das Ziel der fetalen Echokardiographie ist die vorgeburtliche Erkennung von Herzfehlern und Missbildungen am Herzen. Dank dieser Früherkennung können die Risiken und Komplikationen bei der Geburt infolge von angeborenen Herzfehlern vermindert werden.

Die pädiatrische Echokardiographie befasst sich mit der Ultraschalluntersuchung am Herzen des Kindes ab der Geburt bis in das Jugendalter. Wie bei der fötalen Untersuchung steht auch hier die Erkennung von Herzfehlern und die Beurteilung von Erkrankungen des kindlichen Herzens im Vordergrund.

Die pädiatrische und fötale Echokardiographie wird in der Regel von Spezialistinnen und Spezialisten mit dem Schwerpunkttitel Pädiatrische Kardiologie durchgeführt.