Hirslanden stärkt Präsenz in der Westschweiz - Die Privatklinikgruppe übernimmt die Genfer Clinique La Colline

Medienmitteilung vom 25. Juni 2014

 

Die Privatklinikgruppe Hirslanden erwirbt 100% der Aktien der Clinique La Colline in Genf. Mit der Übernahme gehören neu 15 Kliniken zur Gruppe, womit sie ihre Position als grösste und umsatzstärkste Privatklinikgruppe in der Schweiz ausbaut. Die Übernahme der operativen Verantwortung ist auf den 1. Juli 2014 vorgesehen. Der Klinikbetrieb läuft normal weiter, alle Mitarbeitenden werden übernommen. Mit der Übernahme ist Hirslanden in allen grösseren Städten von der Ost- bis in die Westschweiz mit Kliniken vertreten.

 

Hirslanden führt in Lausanne seit Jahren die Kliniken Cecil und Bois-Cerf und baut nun die Präsenz in der Westschweiz aus. „Hirslanden ist für die Clinique La Colline der ideale Partner. Das Belegarztsystem ist bei beiden Unternehmen zentraler Teil des Geschäftsmodelles und es gewährt den Ärzten unternehmerische Freiheiten“, sagt Paul Hökfelt, Direktor und Verwaltungsratspräsident der Clinique La Colline. Deswegen habe man sich für Hirslanden entschieden. Des Weiteren verlaufe die Integration in die Privatklinikgruppe Hirslanden in einer angenehmen und offenen Gesprächskultur, erklärt Hökfelt. Er wird auch nach der Übernahme durch Hirslanden Direktor und Verwaltungsratsmitglied bleiben.

 

„Mit der hervorragend positionierten Clinique La Colline will die Privatklinikgruppe Hirslanden ihre Präsenz in der Westschweiz ausbauen“ sagt Dr. Ole Wiesinger, CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden. „Wir werden uns für eine erfolgreiche und langfristige Entwicklung der Klinik einsetzen. Die aktuellen strategischen Projekte werden unter der Regie von Hirslanden weitergeführt. Hirslanden hat in den letzten Jahrzehnten bewiesen, dass die Integration von akquirierten Kliniken reibungslos und stets unter Wahrung der regionalen und kulturellen Besonderheiten durchgeführt wird.“

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst neu 15 Kliniken in 11 Kantonen, davon zwei Kliniken in Lausanne (Bois-Cerf und Cecil), sie zählt gut 2‘100 Belegärzte und angestellte Ärzte und 7‘800 Mitarbeitende. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von 1‘437 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2014 wurden in den 14 Kliniken über 87‘200 Patienten an knapp 420‘000 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 41.4 % grundversicherten Patienten, 33.0 % halbprivat und 25.6 % privat Versicherten zusammen. Hirslanden betreibt insgesamt 12 Notfallstationen und Notfallaufnahmen und trägt zur Grundversorgung der Schweizer Bevölkerung bei.

 

www.hirslanden.ch

 

Die frisch renovierte Clinique La Colline befindet sich wenige Minuten vom Genfer Stadtzentrum entfernt und bietet ein multidisziplinäres medizinisches und chirurgisches Angebot mit 20 Subspezialitäten. Die moderne Ausstattung der Klinik umfasst nach Ausbau Ende Jahr 100 Zimmer und Suiten, ein Notfallzentrum, sechs Operationssäle und eine eigene Polyklinik. Rund 240 Angestellte und 360 Belegärzte kümmern sich um das Wohl der Patienten.

 

www.lacolline.ch

Kontakt

Isabelle Gilliard-Dubois, Unternehmenskommunikation Westschweiz, Cliniques Bois-Cerf et Cecil isabelle.gilliard-dubois@hirslanden.ch, 021 310 56 46, 079 321 40 85


Dr. Peter Werder, Leiter Unternehmenskommunikation Privatklinikgruppe Hirslanden

medien@hirslanden.ch, 044 388 75 85, 079 937 94 64

 

Auskunft erteilen gerne: Dr. Ole Wiesinger, Paul Hökfelt

 

 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-