Privatklinikgruppe Hirslanden ernennt neuen Chief Information Officer

Charl Goosen wird Chief Information Officer (CIO) der Privatklinikgruppe Hirslanden. Er tritt die neugeschaffene Position per 1. April 2019 an und wird der Konzernleitung angehören.

Charl Goosen verfügt über langjährige Erfahrung in der Führung und Weiterentwicklung grosser ICT-Organisationen, einschliesslich der Bereiche Risikomanagement und Prozessoptimierung. Er arbeitet seit 2016 als Group General Manager SAP Architect bei der Mediclinic International plc. und ist dort aktuell für die SAP-Strategie sowie die operative Steuerung aller SAP-Installationen innerhalb der Gruppe verantwortlich. Zuvor war der 48-jährige über 20 Jahre bei PricewaterhouseCoopers in verschiedenen leitenden Positionen im internationalen IT-Umfeld tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit war Charl Goosen für umfassende Prozess-Redesign-Projekte in den Bereichen Logistik, Finanzen und Management zuständig. Er verfügt weiterhin über einen breiten Erfahrungshintergrund in der Führung und Entwicklung von Teams und Organisationen in Veränderungsprozessen. Charl Goosen ist verheiratet, Vater dreier Kinder und stammt aus Südafrika.

Als neuer CIO von Hirslanden übernimmt Charl Goosen die übergreifende Leitung und funktionale Steuerung der ICT-Abteilungen und gehört der Konzernleitung der Privatklinikgruppe Hirslanden an.

«Wir freuen uns sehr, dass wir mit Charl Goosen einen erfahrenen IT-Spezialisten aus den eigenen Reihen von Mediclinic International für uns gewinnen konnten», sagt Daniel Liedtke, CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden. «Wir sind überzeugt, dass Herr Goosen als CIO und neues Mitglied der Konzernleitung insbesondere für die Zusammenarbeit innerhalb der MCI Gruppe ein wichtiges Zeichen setzt und die Weiterentwicklung des ICT-Bereichs im Hinblick auf die Digitalisierung der Prozesse bei Hirslanden kompetent vorantreiben wird.»

Charl Goosen wird seine Tätigkeit per 1. April 2019 aufnehmen. 

Privatklinikgruppe Hirslanden

Die Privatklinikgruppe Hirslanden umfasst 18 Kliniken in 11 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 4 ambulante Praxiszentren, 17 Radiologie- und 5 Radiotherapieinstitute. Die Gruppe zählt per Stichtag 31.3.2018 gut 1 680 Belegärzte sowie 9 635 Mitarbeitende, davon 461 angestellte Ärzte. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 1 735 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2018 wurden in der Gruppe über 102 903 Patienten an 473 343 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 47.9% grundversicherten Patienten, 29.7% halbprivat und 22.4% privat Versicherten zusammen.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der internationalen Spitalgruppe Mediclinic International plc, die an der Londoner Börse kotiert ist.

Frank Nehlig

Leiter Unternehmenskommunikation
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark

Dr. Claude Kaufmann

Mediensprecher
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark