Organisatorische und personelle Veränderungen in der Konzernleitung der Privatklinikgruppe Hirslanden

Andreas Kappeler, Chief Financial Officer (CFO), hat sich entschieden, die Privatklinikgruppe Hirslanden nach sechzehn Jahren zu verlassen, um eine neue Herausforderung ausserhalb des Unternehmens anzunehmen. Die Organisationsstruktur wird im Zuge dieser Veränderung angepasst: Der bis anhin dem CFO unterstellte Bereich Human Resources wird eigenständig und zukünftig durch einen Chief Human Resources Officer (CHRO) direkt in der Konzernleitung vertreten sein.

Andreas Kappeler (42) hat die Entwicklung der Privatklinikgruppe Hirslanden in den letzten 10 Jahren als Mitglied der Konzernleitung erfolgreich mitgeprägt. Er begann seine Karriere bei Hirslanden 2002 im Konzerncontrolling und ist seit 2008 Chief Financial Officer der Gruppe. In dieser Position verantwortet er sowohl die Bereiche Konzernfinanzen, Konzerncontrolling & Business Unit Finanzmanagement, Ertragsmanagement, Immobilien, Human Resources und Beschaffung & Logistik als auch die Abteilung Risk, Assurance & Advisory.

Andreas Kappeler hat sich entschieden, die Hirslanden-Gruppe auf Ende September 2018 zu verlassen, um im Bereich der Unternehmensberatung tätig zu werden. Der Entscheid, den Konzern zu verlassen, ist ihm nicht leicht gefallen: „Ich blicke auf eine spannende und erfüllende  Zeit bei Hirslanden zurück, gleichzeitig hat sich die Möglichkeit ergeben, eine neue interessante Herausforderung anzunehmen.“

Die Konzernleitung bedauert den Austritt von Andreas Kappeler sehr und dankt ihm jetzt schon herzlich für seinen engagierten Einsatz und sein erfolgreiches Wirken in den vergangenen sechzehn Jahren. Die Hirslanden-Gruppe wünscht ihm für die Zukunft und die kommenden Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg.

Im Zuge der personellen Veränderung wird der bis anhin dem CFO unterstellte Bereich Human Resources eigenständig und künftig durch einen Chief Human Resources Officer (CHRO), der der Konzernleitung angehören wird, geleitet. Die Konzernleitung der Privatklinikgruppe Hirslanden erweitert sich damit auf sechs Mitglieder. Hirslanden trägt mit der neu geschaffenen Position des CHRO der grossen Bedeutung des Bereichs Human Resources für ein Dienstleistungsunternehmen Rechnung.

Hirslanden hat die Kandidatensuche für die Nachfolge von Andreas Kappeler sowie für die neu geschaffene Position des Chief Human Resources Officer aufgenommen. 

 

Über die Privatklinikgruppe Hirslanden

Ab 1. Juli 2017 umfasst die Privatklinikgruppe Hirslanden 17 Kliniken in 11 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 4 ambulante Praxiszentren, 16 Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Die Gruppe zählt gut 2 000 Belegärzte sowie 9920 Mitarbeitende, davon 484 angestellte Ärzte. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 1 704 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2017 wurden in der Gruppe über 100 000 Patienten an 466 000 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 44.8% grundversicherten Patienten, 31.2 % halbprivat und 24.0% privat Versicherten zusammen.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der internationalen Spitalgruppe Mediclinic International Limited, die an der Londoner Börse kotiert ist.

Dr. Claude Kaufmann

Mediensprecher
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark