Peter Werder wird CEO des Spital Linth

Der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen hat Dr. Peter Werder zum neuen Spitaldirektor (CEO) und Vorsitzenden der Geschäftsleitung des Spitals Linth in Uznach gewählt. Werder war bis 1. Oktober 2019 Direktor der Hirslanden Klinik Belair. Er hat zwischen 2011 und 2016 die Unternehmenskommunikation der Gruppe geleitet. Bis zu seinem Wechsel wird er am Aufbau des Innovationsmanagements der Privatklinikgruppe Hirslanden arbeiten.

Peter Werder (45) übernimmt die neue Funktion auf den 1. Februar 2020 und tritt die Nachfolge von Dr. Urs Graf an, der auf diesen Zeitpunkt in Pension gehen wird. Werder stiess 2011 als Leiter der Unternehmenskommunikation zur Privatklinikgruppe Hirslanden. Von 2016 bis 2019 war er als Direktor der Hirslanden Klinik Belair in Schaffhausen tätig. 

Von 2013 bis 2014 absolvierte er erfolgreich an der Universität St.Gallen das Executive MBA in Generalmanagement mit der Masterarbeit «Zentralisierung und Standardisierung bei Spitälern». 

Peter Werder hat in seiner Zeit als Direktor der Klinik Belair zahlreiche Infrastrukturprojekte realisiert und das Marktgebiet der Klinik erweitert. Er hat die Ambulantisierung in der Klinik umgesetzt und Gruppenprojekte implementiert, welche die Klinik Belair in den Bereichen Einkauf, Logistik, Digitalisierung und Standardisierung auf den neusten Stand gebracht haben. 

Die Konzernleitung der Privatklinikgruppe Hirslanden dankt Peter Werder für diese Verdienste sehr herzlich und wünscht ihm für die Zukunft sowie für die kommenden Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg. 

Bis zum Antritt der neuen Position wird er am Aufbau des Innovationsmanagements der Privatklinikgruppe Hirslanden arbeiten.

Über Hirslanden

Die Privatklinikgruppe Hirslanden 17 Kliniken in 10 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 3 ambulante Praxiszentren, 2 ambulante Operationszentren, 17 Radiologie- und 5 Radiotherapieinstitute. Per Stichtag, 31. März 2019 zählt die Gruppe 2‘303 Belegärzte sowie 10’442 Mitarbeitende, davon 510 angestellte Ärzte. 

Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatz von 1‘778 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2019 wurden in der Gruppe 106‘851 Patienten an 479‘631 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 48.7% grundversicherten Patienten, 29.5% halbprivat und 21.8% privat Versicherten zusammen. 

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der internationale Spitalgruppe Mediclinic International plc, die an der Londoner Börse kotiert ist.

 

Frank Nehlig

Leiter Unternehmenskommunikation
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark

Dr. Claude Kaufmann

Mediensprecher
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark